Promoted Content

Die weltberühmte Spanische Hofreitschule zu Gast in Basel

25. November 2022, 10:27 Uhr
Die LONGINES CHI CLASSICS BASEL vom 12. bis 15. Januar 2023 in der St. Jakobshalle werden ein absoluter Höhepunkt für Pferdefreunde. Neben der Weltelite im Springreiten sind erstmals auch die Besten der Dressur am Start. Zusätzlich begeistert die einzigartige Spanische Hofreitschule aus Wien das Publikum mit Ihren täglichen Vorführungen.
Statt aus der Wiener Hofburg grüsst die Spanische Hofreitschule Mitte Januar aus der Basler St. Jakobshalle. Foto: Spanische Hofreitschule / René van Bakel

Die zwölfte Austragung des Turniers bietet nach zwei coronabedingten Absagen besonders viele Neuerungen. So tritt im täglichen Showblock niemand Geringeres als die weltberühmte Spanische Hofreitschule aus Wien auf. In der jeweils rund 45-minütigen Vorführung präsentiert das Ballett der weissen Hengste die Hohe Schule der klassischen Reitkunst. Die acht Bereiter und 25 Lippizanerhengste werden mit ihren von klassischer Musik begleiteten hochkarätigen Reitvorführungen ganz bestimmt nicht nur Pferdeliebhaber begeistern.

Die Spanische Hofreitschule ist die älteste Reitschule der Welt und zählt zum immateriellen UNESCO Kulturerbe der Menschheit. Seit über 450 Jahren pflegt sie die Tradition der klassischen Reitkunst. Ihre einzigartigen Darbietungen sind das Ergebnis langjähriger Ausbildung sowie intensiver Arbeit der Bereiter mit ihren Lipizzanern und schon allein einen Besuch wert.

Der Name der „Spanischen“ Hofreitschule geht auf das 16. Jahrhundert zurück: Ferdinand I., der spätere Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, wuchs in Spanien auf und brachte die prachtvollen spanischen Pferde von der iberischen Halbinsel an den Hof nach Wien mit. Die Pferde galten als besonders edel und gelehrig. Die in Basel präsentierten Lipizzanerhengste sind die Nachkommen dieser einstigen stolzen spanischen Pferderasse. Der Begriff „Hofreitschule“ erklärt sich daraus, dass ihr Besuch und die Nutzung vormals ausschliesslich dem Adel vorbehalten war.

Aber natürlich steht auch im Januar 2023 der Sport im Mittelpunkt. Dabei ist als Premiere neben Springreiten auch die Dressur im Programm. Und zwar gleich auf Fünf-Stern-Niveau und als Weltcup-Qualifikation. Mit zwei Pferdesportdisziplinen wird der Anlass vom bisherigen Concours de Saut International (CSI) zum Concours Hippique International (CHI) und heisst deshalb neu LONGINES CHI CLASSICS BASEL.

Die ganz grossen sportlichen Momente im neuen Programm mit noch mehr Höhepunkten als bisher sind: Der Preis des Grand Hotels Les Trois Rois am Donnerstag, der Longines Grand Prix am Freitag, der Dressur Grand Prix und das Championat der Stadt Basel um die Goldene Trommel von Basel am Samstag sowie die vom Grand Hotel Les Trois Rois Basel präsentierten Grand Prix Dressur-Kür und der Longines FEI Worldcup™ presented by Bank J. Safra Sarasin am Sonntag. Da wundert es nicht, dass bereits beide Weltnummern 1 - Jessica von Bredow-Werndl in der Dressur und Henrik von Eckermann im Springreiten – ihre Teilnahme zugesagt haben.

Es erwarten Sie vier Tage mit absolut hochstehendem Pferdesport und einzigartigen täglichen Vorführungen der Spanischen Hofreitschule. Zahlreiche Aussteller und eine Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten runden das Angebot ab und machen den Besuch nicht nur für Pferdesportfans zu einem unvergesslichen Erlebnis. Seien auch Sie in der St. Jakobshalle dabei!

Quelle: zVg
veröffentlicht: 21. November 2022 00:00
aktualisiert: 25. November 2022 10:27