Swiss-League-Playofffinal

1:4-Niederlage: EHC Olten verliert gegen den EHC Kloten

16. April 2022, 19:27 Uhr
Am Samstag spielte der EHC Olten gegen den EHC Olten im Auswärtsspiel. Nach dem Heimsieg in Kleinholz vom letzten Mittwoch gelang es den Oltner nicht nochmals nachzudoppeln. Sie verlieren im dritten Finalspiel mit einer 1:4-Niederlage.
Am Samstag spielte der EHC Olten gegen den EHC Kloten.
© Freshfocus
Anzeige

Der EHC Olten startete holprig in das Startdrittel. Bereits in der sechsten Minute lagen die Powermäuse mit einem 1:0 hinten. Nach einer guten Passstafette ist es Figren, welcher zur Klotener Führung trifft! Diese konnten die Oltner aber nach vier Minuten in doppelter Überzahl wieder ausgleichen: Aus nächster Nähe erzielte Dominic Forget das 1:1. Danach war das Spiel geprägt von Gehässigkeiten.

Es ging weiter mit dem Mitteldrittel. Auch hier lief es zum Start bereits schlecht für den EHC Olten, obwohl sie mit einer fünf-minütigen Überzahl starten konnten. Figren erwischte Rytz zwischen den Beinen und schoss mit einem Shorthander den EHC Kloten zum 2:1. Auch danach waren es hauptsächlich die Flughafenstädter, welche den Ton bestimmten. Und 1,5 Minuten vor Ende des zweiten Drittels war es dann Spiller welcher zur Zwei-Tore-Führung traf. Zu Ende dieses Drittels lag der EHC Olten mit einem 3:1 hinten.  

Auch im letzten Drittel lief das Spiel alles andere als zugunsten für den EHC Olten. Nach mehreren Torversuchen der Oltner, die einfach nicht ins Netz wollten, machte es Faille besser. Der Topscorer des EHC Kloten zog alleine auf Rytz los und bezwang ihn zum 4:1. Das war auch das Endresultat.

Weiter geht es für den EHC Oltern am Ostermontag mit dem Heimspiel im Kleinholz. Der Mannschaft bietet sich da die Chance, die Serie wieder auszugleichen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. April 2022 19:27
aktualisiert: 16. April 2022 19:27