Swiss League

Auch Kloten auf Finalkurs

3. April 2022, 20:41 Uhr
In der Eishockey-Meisterschaft der Swiss League führen Qualifikationssieger EHC Kloten und der EHC Olten in ihren Halbfinalserien jeweils mit 3:1 Siegen.
Am Dienstag können Kloten und Olten mit Heimsiegen das Final-Ticket definitiv lösen.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Kloten gewann vor fast 3000 Zuschauern in Weinfelden gegen Thurgau mit 3:2 und feierte in dieser Serie den dritten Sieg hintereinander. Olten hingegen verlor in Spiel 4 in La Chaux-de-Fonds vor mehr als 4200 Zuschauern nach drei Siegen mit 4:5 erstmals.

Am Dienstag können Kloten und Olten mit Heimsiegen das Final-Ticket definitiv lösen.

Packend verlief die Partie in Weinfelden. Kloten ging schon nach 16 Sekunden durch Eric Faille in Führung und gestaltete die Partie während der ersten beiden Drittel überlegen. Im Schlussabschnitt suchte der HC Thurgau mit einem energischen Sturmlauf nach einem 1:3-Rückstand noch die Wende. Dem Heimteam gelang indessen durch Patrick Spannring 133 Sekunden vor Schluss bloss noch der Anschlusstreffer.

Bei La Chaux-de-Fonds - Olten kam erst im Finish Spannung auf. La Chaux-de-Fonds führte nach 17 Minuten 2:0 und nach 38 Minuten 5:1. Im Schlussabschnitt kam Olten durch zwei Treffer von Garry Nunn und einem Goal von Joel Scheidegger auf 4:5 heran. Scheideggers Anschlusstreffer fiel indes erst 107 Sekunden vor Schluss und damit viel zu spät. La Chaux-de-Fonds' Torhüter Viktor Östlund rettete mit 46 Paraden den ersten Halbfinalsieg der Neuenburger über die Zeit. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. April 2022 20:41
aktualisiert: 3. April 2022 20:41
Anzeige