Jetzt aber!

Ab Freitag kommen die neuen FCA-Trikots in den Verkauf

Lorenz Barazetti, 28. Juli 2022, 16:13 Uhr
Das Warten hat ein Ende: Nach zwei Saisons läuft der FC Aarau in neuen Trikots auf. Und diese sind ab dem Heimspiel gegen Lausanne am Freitag auch im Fanshop erhältlich.
Che Bellezza! Das neue Heimtrikot des FCA ist schon mal ein Hingucker, egal ob Bastien Conus oder du drin steckst.
© Freshfocus / Marc Schumacher

«Hammer!», «ganz wild!», und «sehr geil!» – die Reaktionen auf das Instagram-Video des FC Aarau Anfangs Juli waren unisono positiv. Nachdem der FCA vergangenen Sommer kein neues «Liibli» aufgelegt hatte, freuten sich viele wohl umso mehr, sich das neue Shirt zu gönnen.

Doch zu Saisonbeginn wurde man enttäuscht. Wer sich fürs erste Heimspiel am Fanshop oder vorher bereits online eindecken wollte, hatte keine Chance. Die einzigen, die im neuen Shirt ins Brügglifeld einmarschierten, waren die Spieler.

Auch FCW-Fans wurden enttäuscht

Mit der neuen – noch chaotischen – Organisation im Stadion mit den neuen Containern hatte das aber nichts zu tun. Der Ausrüster Gpard konnte wegen der kurzen Pause zwischen den Saisons und dem späten Wissen, in welcher Liga der FCA spielen wird, nicht mehr rechtzeitig liefern. Die Winterthurer Firma hat mit dem Super League-Aufsteiger Winti auch noch ein zweites Flaggschiff zu beliefern. Der FCW wurde vom lokalen Ausrüster aber nicht bevorzugt behandelt, auch da waren die Fanshirts Mangelware. Laut Gpard-CEO Urs Biedermann hat man bei Winti kurzerhand von den Mannschaftstrikots einige wenige für den Verkauf «abgezwackt».

Im Stadion gibt's ab sofort die Heimshirts

Nun also aber die definitive Bestätigung: Am Heimspiel wird der Fanshop mit den neuen Trikots aufgestockt. Vorderhand ohne Druck, diesen kann man aber vor Ort in Auftrag geben und das Shirt nach Absprache zu einem späteren Zeitpunkt abholen. Das Shirt ohne Druck kostet 99 Franken, der Druck kostet nochmal 30 Franken zusätzlich. Kinder-Trikots gibt's ab 89 Franken. Man kriege eine mit den letzten Jahren vergleichbar grosse Lieferung Shirts in verschiedenen Grössen, sagt FCA-Mediensprecherin Olivia Hagenbuch.

Die Fans des schwarzen Auswärtstrikots, das mit seinem schrägen weissen Streifen auf schwarzem Grund etwas an den FC Lugano erinnert, müssen sich übrigens noch ein wenig gedulden. Dieses wird erst in den nächsten Tagen angeliefert. Dann sollen die neuen Schönheiten auch via Online-Shop des FCA verfügbar sein.

Gpard-Chef hätte sich den FCA in der Super League gewünscht

Kleine Randnotiz: Auf die Frage, ob er sich den FC Aarau oder den FC Winterthur mehr in die Super League gewünscht hat, muss Gpard-CEO Biedermann zugeben: «Als Winterthurer, der als Junior selber noch in der Schützenwiese gekickt hat, freut mich der Winti-Aufstieg natürlich!» Und trotzdem: Aus geschäftlicher Sicht hätte ein Aarauer Aufstieg mehr Sinn gemacht. In der Region Winterthur sei das Unternehmen bereits bekannt, «jeder zweite Klub hat unsere Produkte.» Im Aargau sei dahingehend noch Entwicklungspotential vorhanden, die Marke ist hierzulande noch nicht so stark. Die Strahlkraft des FC Aarau im Liga-Oberhaus wäre daher auch für den Ausrüster stärker.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. Juli 2022 12:40
aktualisiert: 28. Juli 2022 16:13
Anzeige