FC Aarau

Balaj und Aratore verlassen das Brügglifeld, dafür kommt Mischa Eberhard

5. Juli 2022, 11:11 Uhr
Der FC Aarau hat bekannt gegeben, dass Liridon Balaj und Marco Aratore aus dem Kader aussortiert worden sind. Balaj war bereits vertragslos, Aratores Vertrag wurde frühzeitig aufgelöst. Mischa Eberhard wechselt derweil leihweise von YB und verstärkt das Aarauer Mittelfeld.

Der 20-jährige Solothurner war in der letzten Saison bei Yverdon. Dort absolvierte der offensive Mittelfeldspieler 33 Pflichtspiele (6 Tore, 4 Assists). Zuvor war der Schweizer U20-Nationalspieler im Nachwuchs des BSC Young Boys ausgebildet worden, wo er noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 besitzt.

Den beiden anderen Spielern lief es zuletzt nicht wie gewünscht, so viel darf man sagen. Nun ist man beim FC Aarau zum Schluss gekommen, sich von den beiden zu trennen. Während Balajs Vertrag mit Per Ende Juni abgelaufen und nun auch nicht mehr erneuert worden war, hatte Marco Aratore eigentlich noch einen Vertrag bis Ende Saison 2023.

Wohin geht Balaj?

Der 22-jährige Offensivspieler Balaj war vor drei Jahren aus seiner Heimat Kosovo aufs Brügglifeld gewechselt. Für den FCA machte er 92 Einsätze und verbuchte 18 Tore und 15 Vorlagen. Wo Balaj unterkommt, darauf ging der Club in einer Mitteilung am Montag nicht näher ein.

Aratore zu Basel

Das ist bei Marco Aratore bereits klar. Den noch laufenden Vertrag mit Marco Aratore haben die beiden Parteien in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst, teilt der Club am Montag mit. Aratore wird künftig beim FC Basel, seiner alten Heimat, in der U21 tätig sein. Dort wird er auch erste Erfahrungen im Trainerstab sammeln.

Damit endet Aratores bereits zweite Station beim FC Aarau. Bereits zwischen 2010 und 2012 war er in der Kantonshauptstadt im Einsatz und kehrte vor zwei Jahren zurück. Dabei absolvierte er insgesamt 102 Einsätze (neun Tore, zwanzig Assists).

(lba)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Juli 2022 17:29
aktualisiert: 5. Juli 2022 11:11
Anzeige