«TalkTäglich»

«Den Aufstieg von Aarau jetzt ja nicht wieder verschreien»

17. Mai 2022, 16:51 Uhr
Nur noch ein Punkt trennt den FC Aarau vom Aufstieg in die Super League. Darf man im Brügglifeld jetzt schon den Champagner kalt stellen? Aarau-Trainerlegende Rolf Fringer und AZ-Fussballexperte Ruedi Kuhn zum entscheidenden Spiel am Samstag gegen Vaduz.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

In der Challenge League entscheidet sich alles im letzten Spiel: Am Samstag trifft der FC Aarau zu Hause im ausverkauften Brügglifeld auf Vaduz (Anpfiff 20.15 Uhr). Dabei geht es für die Aarauer um den direkten Aufstieg in die Super League. Dafür reicht ihnen bereits ein Unentschieden gegen die Liechtensteiner. Die Ausgangslage scheint also günstig – trotzdem warnt der langjährige FCA-Kenner Ruedi Kuhn vor einer frühzeitigen Euphorie und rät, den Ball noch flach zu halten.

Mit diesen Worten erinnert Kuhn indirekt an ein dunkles Kapitel in der Geschichte des FC Aarau: Schon 2019 sah alles danach aus, als würde einem Aufstieg in die höchste Spielklasse nichts mehr im Weg stehen. Damals gewann der FCA in der Barrage gegen Xamax das erste von zwei Spielen mit 4:0, verspielte jedoch im Rückspiel zu Hause im Brügglifeld in einem Penalty-Krimi seinen souveränen Vorsprung und musste sich weiter mit der Challenge League zufriedengeben.

«Jeder Spieler muss voll bei der Sache sein»

Daran will am kommenden Samstag aber niemand denken. Auch nicht Rolf Fringer, der den FC Aarau 1993 zum Meistertitel geführt hat. Er traut dem Team von Stephan Keller den Aufstieg diese Saison zu, mahnt aber noch zur Vorsicht: «Jeder Spieler muss gegen Vaduz voll bei der Sache sein», sagt Fringer im «TalkTäglich» bei TeleM1.

Natürlich blicken die beiden Fussballexperten auch schon über den Tellerrand hinaus. Wie sich der FCA nach dem möglichen Aufstieg in der Super League schlagen könnte, erfährst du im Video:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

(reu)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Mai 2022 16:51
aktualisiert: 17. Mai 2022 16:51
Anzeige