Anzeige
2:1 für den FC Vaduz

Der FC Aarau kommt nach holprigem Start nicht mehr richtig in Fahrt

29. Oktober 2021, 22:40 Uhr
Für den FC Aarau lief es am Freitagabend beim Auswärtsspiel gegen den FC Vaduz nicht wirklich rund. Nach einer undankbaren ersten Halbzeit konnten die Aarauer in der zweiten Halbzeit zwar einen Treffer erzielen, für den Sieg reichte es aber nicht.
Der FC Aarau kam am Freitagabend nicht so richtig auf Touren. Der FC Vaduz gewinnt 2:1.
© Fresh Focus / Michael Zanghellini

Für die Aarauer stand der Freitagabend unter keinem guten Stern. Keine zehn Minuten nach Spielstart stand es bereits 1:0 für den FC Vaduz. Der Mannschaft von Stephan Keller schienen die beiden Spiele gegen Thun (0:2) und Lausanne-Sport (0:1) noch ein wenig in den Knochen zu stecken. 

Schwache erste Halbzeit

Nach nur weiteren fünfzehn Minuten kassierte Conus die Gelbe Karte (Foulspiel, im nächsten Spiel gesperrt). Auch Schneider sah in der 33. Minute gelb. Die erste Halbzeit verlief für den FC Aarau mehr schlecht als recht. Zwar mussten die Aarauer kein weiteres Gegentor mehr hinnehmen, sie konnten bis zur 45. Minute aber auch ihrerseits trotz einer vielversprechenden Torchance keinen Treffer versenken.

Kein Glück für den FC Aarau

Der FC Vaduz startete also mit einem 1:0 Vorsprung in die zweite Halbzeit. Diesen konnten die Liechtensteiner dank Cicek in der 51. Minute direkt zu einem 2:0 ausbauen. Wenige Minuten später steuerte Spadanuda aufs Tor zu, um endlich den ersten Treffer für den FC Aarau zu versenken – der streifte jedoch leider nur die Querlatte. In der 64. Minute machten die Aarauer dann endlich einmal Nägel mit Köpfen. Schneider trifft nach ein einem Zuspiel von Spadanuda  zum Anschluss. Bei diesem einen Tor blieb es dann aber auch. Trotz solider Torchancen und 60 Prozent an Ballbesitz kann der FC Aarau an diesem Abend keinen Sieg nach Hause holen. 

(umt)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. Oktober 2021 22:35
aktualisiert: 29. Oktober 2021 22:40