Challenge League

Zweimal geführt und doch nicht gewonnen: Der FC Aarau spielt in Yverdon 2:2

30. September 2022, 21:59 Uhr
Der FC Aarau bleibt in der Challenge League zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen, muss sich aber mit einem 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel beim Yverdon Sport FC begnügen.
Anzeige

Die Ausgangslage: Mit einem Sieg würde der FCA an die Tabellenspitze springen, sofern Lausanne-Sport und Wil im Top-Spiel der Runde unentschieden spielen sollten.

Doch klar war auch: Man musste auf den gesperrten Allen Njie (vier Spielsperren) und Topskorer Shkelqim Vladi verzichten, der sich im Cup-Spiel gegen Basel am Knie verletzt hatte und mehrere Wochen pausieren muss.

Torlose erste Halbzeit

Aus dem angestrebten dritten Sieg in Folge wurde nichts – obschon Aarau zweimal in Führung gehen konnte. Die Aarauer taten sich gegen kompakt stehende Gastgeber in der ersten Halbzeit trotz viel Ballbesitz schwer, in eine aussichtsreiche Abschlussposition zu kommen.

Auf der Gegenseite wagte sich Yverdon Sport vor allem aus der Distanz in den Abschluss, doch Keeper Simon Enzler vermochte alle Schussversuche zu entschärfen, sodass es torlos in die Halbzeitpause ging.

Herrlicher Treffer von Gjorgjev

Nach dem Seitenwechsel agierten die Schützlinge von Aarau-Cheftrainer Stephan Keller deutlich engagierter und zielstrebiger. Diese Leistungssteigerung wurde schliesslich in der 65. Minute belohnt, als Valon Fazliu nach einem direkten Angriff im Nachsetzen zur Aarauer Führung traf.

Auch als die Gastgeber durch Captain William Le Pogam zum Ausgleich kamen (73.), vermochte der FCA sogleich zu reagieren: Nur zwei Minuten später traf Nikola Gjorgjev - nach einem Doppelpass mit Mischa Eberhard - herrlich in den Winkel.

Am Ende mussten sich die Aarauer zum Abschluss des ersten Saisonviertels aber dennoch mit einem Unentschieden begnügen, weil Yverdon Sport in der 82. Minute durch Brian Beyer erneut ausgleichen konnte.

Yverdon Sport FC – FC Aarau 2:2 (0:0)

Municipal. – 830 Zuschauer. – SR: Dudic. – Tore: 65. Fazliu (Tasar) 0:1. 73. Le Pogam 1:1. 75. Gjorgjev (Eberhard) 1:2. 82. Beyer 2:2.

Yverdon: Martin; Sauthier, Hajrovic, Gétaz, Le Pogam; Kabacalman; Silva (72. Rodrigues, 91. Hautier), Berdayes (84. Thioune), Lusuena (72. Rodriguez); Beyer, Koné (72. Vishi).

Aarau: Enzler; Thaler, Jäckle, Kronig; Bunjaku; da Silva (89. Schwegler), Gjorgjev, Fazliu, Conus (76. Avdyli); Hunziker (55. Eberhard), Tasar (89. Qollaku).

Bemerkungen: Yverdon ohne Fargues, Kury, Malula, Ninte, Samardzic und Zock (alle verletzt). Aarau ohne Njie (gesperrt), Cvetkovic, Vladi (beide verletzt), Almeida und Candé (beide nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 9. Koné (Unsportlichkeit), 44. Gjorgjev, 53. Conus, 68. Gétaz, 87. Kabacalman, 93. Avdyli, 94. Jäckle (alle Foulspiel).

(rio./pha.)

Quelle: Aargauer Zeitung
veröffentlicht: 30. September 2022 21:30
aktualisiert: 30. September 2022 21:59