Sport
Fussball

1:1 im Esp: Der FC Baden und der FC Vaduz teilen sich die Punkte im Kellerduell

1:1 im Kellerduell

Der FC Baden holt sich im Abstiegskampf gegen Vaduz einen Punkt

09.03.2024, 20:49 Uhr
· Online seit 09.03.2024, 17:37 Uhr
Der letztplatzierte FC Baden holt gegen den drittletzten FC Vaduz im Stadion Esp einen Punkt. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge beendet Baden damit seine Negativserie.
Anzeige

Nach vier Niederlagen hintereinander kann der FC Baden wieder einmal punkten. Im Stadion Esp erspielen sich die letztplatzierten Badener gegen den Drittletzten aus Vaduz einen Punkt und können vor dem Derby gegen den FC Aarau kommende Woche ein (kleines) Erfolgserlebnis verbuchen.

Vor 1555 Zuschauerinnen und Zuschauern zeigte der FC Baden einen soliden Auftritt. Obwohl die Gäste aus Vaduz in der ersten Hälfte mehr Spielanteile verbuchten, waren es die Heimherren, die in der 20. Minute in Führung gingen. Mats Hanke konnte einen geblockten Abschlussversuch von Teamkollege Davide Giampà via Pfosten ins Vaduzer Tor spedieren.

Ein gewonnener oder zwei verlorene Punkte?

Auch in der zweiten Halbzeit sah es einige Zeit so aus, als könnte der FC Baden endlich mal wieder einen Vollerfolg feiern. Doch der FC Vaduz, der in der Tabelle sieben Punkte Vorsprung auf Baden aufweist, wollte dem Gastgeber diesen Gefallen nicht machen. In der 68. Minute setzte sich Théo Golliard auf der linken Seite durch und servierte den Ball genau auf den Fuss von Fabrizio Cavegn, der nur noch zum Ausgleich einzuschieben brauchte.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Weil der FC Baden in der Folge das 1:1 aber über die Zeit brachte, kann sich das Tabellenschlusslicht im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten also einen wertvollen Punkt sichern. Oder der FC Baden lässt zwei Punkte liegen – je nach Sichtweise des Betrachters. Denn Baden hat nun immer noch vier Punkte Rückstand auf Schaffhausen, das auf dem zweitletzten Platz rangiert und gestern Abend dem FC Aarau ebenfalls einen Punkt abtrotzen konnte.

Das Kantonsderby steht vor der Tür

Es bleibt also eng im Abstiegskampf. Und vor allem: Der FC Baden ist dringend auf Punkte angewiesen. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich bereits nächste Woche im Kantonsderby gegen den FC Aarau. Eine Partie, die bereits jetzt Zunder verspricht.

Im Hinspiel sorgte FCA-Trainer Alex Frei mit einer Mittelfinger-Geste in Richtung Baden-Fans für einen Eklat und wurde gesperrt. Und weil der ehemalige Top-Stürmer gestern beim Match gegen Schaffhausen ebenfalls einen Aussetzer hatte, muss Frei nun auch im kommenden Derby nächste Woche auf der Tribüne Platz nehmen. Für die Badener kaum ein Nachteil.

Der Liveticker zum Nachlesen:

(red.)

veröffentlicht: 9. März 2024 17:37
aktualisiert: 9. März 2024 20:49
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch