WM-Qualifikation

Ausschreitungen und ein ungeklärter Todesfall in Nigeria

30. März 2022, 14:01 Uhr
Nach dem Ausscheiden von Nigeria im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel daheim gegen Ghana kam es am Dienstagabend zu gewalttätigen Ausschreitungen.
Ein Bild der Zerstörung in Abuja nach dem Out von Nigeria
© KEYSTONE/AP/Sunday Alamba

Auf TV-Bildern und Videos in den sozialen Netzwerken war zu sehen, wie wütende Fans nach dem 1:1 das Spielfeld des Stadions in Nigerias Hauptstadt Abuja stürmten. Die Randalierer warfen Gegenstände auf das Spielfeld, zerstörten Sitzbänke und zerrissen Tornetze sowie Werbebanner. Die Sicherheitskräfte versuchten die Lage mit Tränengas unter Kontrolle zu bringen.

Es wurde später bekannt, dass bei diesem Spiel der als Dopingbeauftragte im Einsatz gewesene Arzt Joseph Kabungo aus Sambia ums Leben kam. Die Todesursache Kabungos sei unklar, sagte Andrew Kamanga, der Präsident von Sambias Fussballverband. Man erwarte einen detaillierten Bericht der FIFA und des afrikanischen Verbandes.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. März 2022 14:05
aktualisiert: 30. März 2022 14:05
Anzeige