Deutschland

Der HSV bleibt gegen den SC Freiburg chancenlos

20. April 2022, 05:38 Uhr
Der SC Freiburg fährt nach Berlin, der Hamburger Traum vom Cupfinal ist ausgeträumt.
Endspielgegner des Champions-League-Aspiranten im Berliner Olympiastadion am 21. Mai ist entweder RB Leipzig oder Union Berlin.
© KEYSTONE/AP/Martin Meissner

Der Bundesligist zieht nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen den überforderten HSV erstmals in den deutschen Cupfinal ein. Nils Petersen (11.), Nicolas Höfler (17.) und Vincenzo Grifo (35.) machten mit ihren Toren vor 57'000 Zuschauern im ausverkauften Volksparkstadion den Klassenunterschied deutlich. Beim Zweitligisten kam der Schweizer Miro Muheim in der Schlussphase zum Einsatz.

Endspielgegner des Champions-League-Aspiranten im Berliner Olympiastadion am 21. Mai ist entweder RB Leipzig oder Union Berlin, die am Mittwochabend aufeinandertreffen.

Hamburger SV - SC Freiburg 1:3 (0:3)

57'000 Zuschauer. - Tore: 12. Petersen 0:1. 17. Höfler 0:2. 35. Grifo (Foulpenalty) 0:3. 88. Glatzel 1:3- - Bemerkungen: HSV mit Muheim (ab 82.). 

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. April 2022 05:38
aktualisiert: 20. April 2022 05:38
Anzeige