WM-Qualifikation

Keine WM für Mohamed Salah – Ägypten scheitert an Senegal

29. März 2022, 22:42 Uhr
Senegal qualifiziert sich zum dritten Mal nach 2002 und 2018 für die Fussball-Weltmeisterschaft. Die Westafrikaner setzen sich im entscheidenden Duell gegen Ägypten durch.
Mohamed Salah konnte seinen Penalty nicht verwerten
© KEYSTONE/EPA/KHALED ELFIQI

Das Hinspiel in dieser letzten Qualifikationsrunde hatte der amtierende Afrika-Cup-Sieger am Freitag nach einem frühen Gegentreffer 0:1 verloren. Diese Hypothek hatte Senegal nach drei Minuten und dem Tor von Boulaye Dia bereits getilgt. Danach sollte aber kein Treffer mehr fallen.

Im Penaltyschiessen leitete dann ausgerechnet Superstar Mohamed Salah den ägyptischen Untergang ein, als er seinen Versuch rechts neben dem Tor vorbei setzte. Nach je zwei Fehlversuchen eröffnete Ismaila Sarr für Senegal das Skore, und nachdem Mostafa Mohamed für Ägypten nicht hatte reüssieren können, machte Sadio Mané, bei Liverpool Teamkollege Salahs, die Qualifikation der Senegalesen perfekt. Ägypten muss derweil die vierte WM-Teilnahme vertagen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. März 2022 22:42
aktualisiert: 29. März 2022 22:42
Anzeige