Nations League

Nati-Trainer Yakin belohnt Luganos Cupsieger Bottani mit Aufgebot

24. Mai 2022, 11:44 Uhr
Das Aufgebot der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft für die kommenden Spiele in der Nations League enthält kaum Überraschungen, aber zwei Neulinge.

Nationaltrainer Murat Yakin vertraut für die Partien in Prag gegen Tschechien (2. Juni), in Lissabon gegen Portugal (5. Juni) und die beiden Heimspiele in Genf gegen Spanien (9. Juni) und erneut Portugal (12. Juni) grossmehrheitlich jenen Spielern, die schon Ende März bei den Testspielen gegen England (1:2) und Kosovo (1:1) dabei gewesen waren.

Bottani und Amdouni kommen neu ins Team

Erstmals im Kreis der Nationalmannschaft dabei ist Mattia Bottani. Den 31-jährigen Offensivspieler von Cupsieger Lugano habe er schon länger beobachtet, sagte Yakin. Nun habe sich Bottani diese Nomination mit seinen Leistungen verdient. «Mit seinem Spielstil, seiner Dynamik und der Intensität passt er sehr gut in unser Team», meinte Yakin.

Für die zwei Spiele in Genf wird mit Zeki Amdouni ein zweiter Neuling zum Team stossen. Der Stürmer von Lausanne-Sport habe sich entschieden, für die Schweiz zu spielen, obwohl er auch für Tunesien oder die Türkei hätte aufgeboten werden können. Nach zwei Partien mit der U21-Auswahl werde der 21-Jährige zu seinem Team stossen, erläuterte Yakin.

Zwei alte Bekannte, zwei Verletzte

Zurück in der SFV-Auswahl sind Stürmer Haris Seferovic und Torhüter Yvon Mvogo. Der Offensivspieler von Benfica Lissabon kam in dieser Saison aufgrund einer hartnäckigen Beinverletzung nur zu 15 Einsätzen. Mvogo, neben Yann Sommer, Gregor Kobel und Jonas Omlin einer von vier Torhütern im 26-köpfigen Kader, spielte bei PSV Eindhoven in dieser Spielzeit zehn Mal.

Nicht dabei sind Denis Zakaria und Christian Fassnacht. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin erholt sich derzeit von einem Muskelfaserriss und YB-Offensivspieler Fassnacht sei gemäss Yakin nach einer Saison, in der er dreimal ausgefallen war, noch nicht wieder in der Form, um ein Thema für die Nationalmannschaft zu sein.

(osc/sda)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 24. Mai 2022 11:42
aktualisiert: 24. Mai 2022 11:44
Anzeige