Gewalt

Vier Fussballfans nach Scharmützeln in Basel in Gewahrsam genommen

18. März 2022, 00:14 Uhr
Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Basel und dem französischen Club Olympique Marseille ist es rund ums Stadion in Basel am Donnerstagabend zu kleinen Scharmützeln zwischen Fans gekommen. Die Polizei nahm laut Mitteilung vier Personen vorübergehend in Gewahrsam.
Die Polizei nimmt nach Scharmüzeln rund um das Basler St.-Jakob-Stadion einen Fussballfan in Gewahrsam.
© KEYSTONE/EPA/MICHAEL BUHOLZER

Die Angehaltenen hätten sich an Auseinandersetzungen beteiligt, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Basel-Stadt der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Bei den Betroffenen habe es sich um Fans aus Basel und aus Frankreich gehandelt.

Das Rückspiel in Basel respektive der Fanaufmarsch stand im Fokus der Sicherheitskräfte, nachdem es beim Hinspiel vor einer Woche in Marseille zu Ausschreitungen und Angriffen gegen FCB-Fans gekommen war.

Die Polizei war vor, während und nach dem Spiel in Basel mit einem Grossaufgebot präsent. Sie ging davon aus, dass rund 1000 bis 1200 französischen Fans den Weg ins St.-Jakob-Stadion auf sich genommen haben. Grössere Zwischenfälle blieben aus.

Der FC Basel unterlag gegen Olympique Marseille wie schon im Hinspiel 1:2 und schied damit in den Achtelfinals aus der Conference League aus. Der Europapokal-Wettbewerb für 32 Vereinsmannschaften wird in dieser Saison erstmals ausgetragen. Er soll neben der Champions League und der Europa League der drittwichtigste europäische Kontinentalwettbewerb sein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2022 05:57
aktualisiert: 18. März 2022 05:57
Anzeige