Anzeige
Nationalmannschaft

Vier Verletzte und drei Neue für Murat Yakin

7. November 2021, 18:15 Uhr
Nationaltrainer Murat Yakin muss wie erwartet im Hinblick auf die letzten beiden WM-Qualifikationsspiele sein Aufgebot anpassen.
Murat Yakin musste Umstellungen vornehmen, nachdem sich wichtige Spieler verletzt haben
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

In den letzten Tagen vor dem Zusammenzug am Montag verletzten sich Breel Embolo, Nico Elvedi, Christian Fassnacht und Gregor Kobel.

Für das ausfallende Quartett nominierte Yakin ein junges Trio nach: den 23-jährigen Goalie Philipp Köhn und den 18-jährigen Innenverteidiger Bryan Okoh von Salzburg sowie den 21-jährigen Kastriot Imeri von Servette. Alle drei haben schon für die U21-Mannschaft gespielt, aber noch nie für das A-Team der Schweiz.

Die Schweizer Nationalmannschaft spielt am Freitag, 12. November, in Rom gegen Italien und am Montag, 15. November, in Luzern gegen Bulgarien um die direkte WM-Qualifikation.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. November 2021 18:20
aktualisiert: 7. November 2021 18:15