Sport
Handball

Handball: Keine Chance für den HSC Suhr Aarau – deutliche Niederlage gegen Schaffhausen

Handball

Keine Chance für den HSC – deutliche Niederlage gegen Schaffhausen

· Online seit 20.03.2024, 21:26 Uhr
Der HSC Suhr Aarau traf nach der Nati-Pause am Mittwoch auf die Kadetten Schaffhausen. Dieses Spiel war sozusagen die Hauptprobe für die kommenden Playoffs. Doch war Schaffhausen zu stark für Aarau Suhr. Der HSC verlor gegen den Branchenprimus.
Anzeige

Aktueller Meister, Qualifikationssieger in der Meisterschaft, Cup-Finalist und Vertreter in der EHF European League. Die Kadetten Schaffhausen sind auf nationaler Ebene derzeit kaum zu übertreffen und auch auf europäischem Parkett sorgen sie derzeit für Furore. Am Mittwoch sollten die Munotstädter die Generalprobe für den HSC sein. Es zeigte sich aber, der HSC hatte deutlich zu kämpfen mit den stark auftrumpfenden Kadetten vor 742 Zuschauerinnen und Zuschauern im Schachen.

War das Spiel in den ersten zehn Minuten der 1. Halbzeit noch halbwegs ausgeglichen, zog Schaffhausen dann doch noch das Tempo an und ging mit einem respektablen Vorsprung von sieben Toren in die Pause. Der HSC musste sich etwas einfallen lassen. Aber Schaffhausen zeigte, warum sie aktuell in der Tabelle führen. Zu keiner Zeit war der Sieg in Gefahr. Für den HSC ging es am Ende nur darum, die Niederlage so gering wie möglich zu halten. Am Ende leistete sich Suhr Aarau aber zu viele technische Fehler. Während sich Schaffhausen über das ganze Spiel hinweg vier Turnovers leistete, hatte der HSC Suhr Aarau beim Abpfiff sieben auf seinem Konto.

Fakten zum Spiel HSC Suhr Aarau gegen Kadetten Schaffhausen

  • Spielstand zur Pause: 14:21
  • Schlussresultat: 29:39
  • Die besten Werfer waren Nikos Sarlos mit 6 Treffern, gefolgt von Nicolas Waldvogel mit 5 Goals. Bei Sarlos fielen allerdings drei Tore vom 7-Meter-Punkt.
  • HSC-Torhüter Jannis Scheidiger wehrte von 28 Torschüssen lediglich 4 ab. Das entspricht einer Fangquote von 15 Prozent.

Weiter gehts für den HSC ab dem 28. März 2024, dann trifft das Team entweder auf GC oder Pfadi Winterthur. Das erste Heimspiel ist fix am Ostermontag, 1. April um 16.00 Uhr im Schachen.

(red.)

veröffentlicht: 20. März 2024 21:26
aktualisiert: 20. März 2024 21:26
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch