Anzeige
Handball

Kriens-Luzern nach Verlängerung im Halbfinal

22. Mai 2021, 19:25 Uhr
Goran Perkovac zog mit Kriens-Luzern nach einem dramatischen fünften Spiel gegen Wacker Thun in den Halbfinal ein
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Kriens-Luzern zieht im Playoff-Viertelfinal der Handball-NLA den Kopf aus der Schlinge und zieht als letztes Team in den Halbfinal ein.

Die Innerschweizer setzen sich im fünften und entscheidenden Duell gegen Wacker Thun nach Verlängerung mit 32:29 durch.

Nach zwei deutlichen Niederlagen zum Auftakt meldete sich Wacker Thun zuletzt überraschend zurück. Der Sechste der Qualifikation feierte zwei Siege in Folge und kam im fünften Duell dem Einzug in den Halbfinal sehr nahe. In der regulären Spielzeit hatte der Thuner Lukas Deschwanden den letzten Abschluss, verfehlte aber das Ziel. In der Verlängerung fing sich Kriens-Luzern wieder, das in der zweiten Halbzeit einen Drei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben hatte.

Kriens-Luzern trifft nun in den am Mittwoch beginnenden Halbfinals auf Kadetten Schaffhausen. Im anderen Duell stehen sich Pfadi Winterthur und Suhr Aarau gegenüber.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Mai 2021 19:25
aktualisiert: 22. Mai 2021 19:25