Torhüter-Wechsel

Leonard Grazioli wechselt vom HSC Suhr Aarau in die deutsche Handball-Bundesliga

14. Februar 2022, 16:43 Uhr
Torhüter Leonard Grazioli nutzt den Aarauer Handball-Club als Sprungbrett und landet in der wohl stärksten Handball-Liga der Welt. Er unterschreibt einen Vertrag beim deutschen Erstligisten HSG Wetzlar.
Leonard Grazioli wechselt im Sommer zur HSG Wetzlar in die Bundesliga.
© HSC Suhr Aarau

Vom HSC Suhr Aarau in die Bundesliga: Leonard Grazioli wechselt im Sommer 2022 in die deutsche Handball-Bundesliga. Er hat einen Vertrag bei der HSG Wetzlar für zwei Jahre unterschrieben. Somit ist der 21-Jährige der zweite Spieler nach Manuel Zehnder, der vom HSC Suhr Aarau in die Bundesliga wechselt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Für Grazioli ein «Traum» – jeder Spieler habe diesen, so der junge Torhüter. «Es ist für mich eine riesige Ehre, bald in der Bundesliga auflaufen zu dürfen», sagt Grazioli. Ob er dort auch auf so ein unterstützendes Publikum wie beim HSC Suhr Aarau trifft? «Die Stimmung in der Schachenhalle ist eine der absolut besten in der Schweiz», sagt Grazioli.

Ein weiterer gewichtiger Abgang für den HSC Suhr Aarau

Für Sportchef Mike Conde sei der Abgang ein «Verlust», heisst es in einer Mitteilung. «Leo ist der nächste Spieler, der in der Bundesliga eine Chance erhält. Das ehrt uns natürlich auch und wir wollen dem jungen Mann auch keine Steine in den Weg legen.» Man müsse es positiv sehen, denn der Klub leiste bei der Ausbildung von jungen Spielern eine gute Arbeit.

(kme)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. Februar 2022 06:43
aktualisiert: 15. Februar 2022 06:43
Anzeige