Schluss für den HSC Suhr Aarau – der Club scheidet im Viertelfinal gegen Schaffhausen aus | ArgoviaToday
Handball Playoffs

Schluss für den HSC Suhr Aarau – der Club scheidet im Viertelfinal gegen Schaffhausen aus

15. April 2023, 20:30 Uhr
Der HSC Suhr Aarau hätte auswärts bei den Kadetten Schaffhausen einen Sieg gebraucht, um die Viertelfinal-Serie zu verlängern. Das ist den Aargauern nicht gelungen. Sie haben mit 25 zu 30 verloren.
Lars Hofer vom HSC Suhr Aarau versucht sich gegen die Kadetten Schaffhausen durchzukämpfen.
© Alexander Wagner
Anzeige

Nach einem eher langsamen Start nahm das Spiel ab der 20. Minute Fahrt auf. Der HSC Suhr Aarau hatte die Angelegenheit zu Beginn völlig unter Kontrolle und machte den Kadetten Schaffhausen mit einer starken Defensive das Leben schwer. Kurz vor der Halbzeit liegt der HSC Suhr Aarau zwar noch mit einem Tor hinter den Kadetten, unmittelbar mit dem Pausenpfiff erzielt Slaninka aber das 12:12 für die Aargauer. Bei einem Freistoss täuscht er ein Abspiel vor, zieht dann aber selbst ab und trifft an Pilipovic vorbei zum Ausgleich.

Der HSC schliesst auf

Nach der Halbzeit gehen die Schaffhauser in Führung. 18 Minuten vor Schluss muss Suhr Aarau noch einen Fünf-Tore-Rückstand wettmachen. Ein unheimlich schwieriges Unterfangen gegen die routinierten Schaffhauser. Doch innert 8 Minuten hat der HSC Suhr Aarau bereits um drei Tore aufgeholt.

Die Zeit lief gegen die Aargauer

Drei Minuten vor dem Ende liegt der HSC mit fünf Toren zurück. Das ist nicht mehr aufzuholen. Schaffhausen muss nicht mehr aufs Tempo drücken. Die Spieler passen sich den Ball gemächlich zu.

Der HSC Suhr Aarau verliert Spiel drei gegen die Kadetten Schaffhausen mit 25:30 und scheidet im Playoff-Viertelfinal aus.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

Seite teilen

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. April 2023 20:31
aktualisiert: 15. April 2023 20:31
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch