Anzeige
Handball

Unerwartete Niederlage gegen Kap Verde

5. November 2021, 17:35 Uhr
Die stark verjüngte Schweizer Nationalmannschaft bezieht beim Länderturnier in Tunesien gegen Kap Verde eine unerwartete Niederlage. Gegen den Aussenseiter verliert das Team von Michael Suter 22:24.
Die Anweisungen von Michael Suter setzten die Spieler nicht wunschgemäss um. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/AP/BORIS GRDANOSKI

Obwohl zahlreiche bewährte Kräfte wie Andy Schmid, Lenny Rubin, Nicolas Raemy oder Luka Maros fehlten, war die Schweiz von den Buchmachern klar favorisiert worden. Nach der 13:10-Pausenführung fiel das B-Team in ein Loch. Die Handballer von der Inselgruppe vor der Nordwestküste Afrikas wendeten die Partie mit einer Phase von 11:5 Toren und lagen 21:18 in Front. Zwar schaffte die Schweiz nochmals den Ausgleich (21:21), aber in der Schlussphase lief erneut einiges schief.

Nach dem ersten Aufeinandertreffen mit Montenegros A-Nationalmannschaft am Vortag setzte es auch bei der Premiere gegen Kap Verde eine Niederlage ab. Zum Abschluss trifft die Schweiz am Samstag auf Gastgeber Tunesien.

Schweiz - Kap Verde 22:24 (13:10)

Tunis. - SR: Krichen/Makhlouf. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 11mal 2 Minuten gegen Kap Verde.

Schweiz: Portner (9 Paraden)/ Grazioli (4Paraden); Attenhofer (1 Tor), Ben Romdhane (4), Heinis, Lier (3/1), Markovic, Meister (2), Mirdita, Parkhomenko (2), Röthlisberger, Schwab, Wanner, Willecke, Manuel Zehnder (6), Samuel Zehnder (4/2).

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. November 2021 17:35
aktualisiert: 5. November 2021 17:35