Eishockey

Der EHC Olten gewinnt mit 3:1 gegen den HC La Chaux-de-Fonds

28. März 2022, 22:38 Uhr
Der EHC Olten spielte am Montagabend im Playoff-Halbfinale gegen den HC La Chaux-de-Fonds im Kleinholz. Mit einem 3:1 gewannen die Oltner im Heimspiel gegen die Neuenburger.
Der EHC Olten spielte am Montagabend gegen den HC La Chaux-de-Fonds.
© Marc Schumacher/freshfocus

Der Puck wollte zu Beginn im ersten Drittel einfach nicht ins Netz der gegnerischen Mannschaft. Erst neun Sekunden vor der Pause schafften es die Oltner, die Scheibe im Tor der Neuenburger zu versenken. Ein Schuss von Garry Nunn prallt an den Pfosten und von da zu Dion Knelsen, der nur noch einschieben musste. Zu Ende des ersten Drittels stand 1:0 für die Powermäuse.

Mit dem ersten Bully von Dion Knelsen ging es so gleich in das Mitteldrittel. Nach 30 Minuten mussten die Oltner jedoch das erste Gegentor einstecken, es stand 1:1. Das Unentschieden liess sich der EHCO nicht gefallen, rund sieben Minuten darauf schoss Daniel Eigenmann von der blauen Linie aus und versenkt den Puck in den Maschen. Es stand 2:1 für die Oltner.

Die 3319 Zuschauer jubelten den Spielern im letzten Drittel fleissig zu. Olten machten es spannend. Zwei Minuten vor Abpfiff schnappt sich Stan Horansky nochmals an der eigenen blauen Linie die SCheibe und trifft per «Empty Netter» ins Netz. Somit gewannen die Powermäuse das Game mit einem 3:1. Das nächste Spiel findet am Mittwoch erneut gegen den HC La Chaux-de-Fonds in Neuenburg statt. Am Freitag steht dann im Kleinholz, ebenfalls um 19:45 Uhr, Spiel drei an.

Olten - La Chaux-de-Fonds 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

3319 Zuschauer. - SR Müller/Wiegand, Gurtner/Wermeille. - Tore: 20. (19:51) Knelsen (Nunn, Antonietti) 1:0. 31. Dubois (Eugster, Privet) 1:1. 37. Eigenmann (Knelsen, Sterchi/Powerplaytor) 2:1. 58. Horansky (Antonietti) 3:1 (ins leere Tor). - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Olten, 1mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. März 2022 21:48
aktualisiert: 28. März 2022 22:38
Anzeige