Challenge League

«Gassmann kann noch nicht ganz in Pension» – das sagt der neue FC-Baden-Präsident

· Online seit 03.04.2024, 18:51 Uhr
Beim FC Baden geht eine Ära zu Ende – Heinz Gassmann tritt nach 13 Jahren als Präsident Ende Saison ab. Sein Nachfolger wird Gianmarco Coluccia. Dieser nimmt sein Amt ab Juli mit grossem Respekt an.
Anzeige

Als Vizepräsident hat Gianmarco Coluccia den FC Baden bereits seit längerer Zeit begleitet und vor allem im Hintergrund agiert. Der 31-jährige Rechtsanwalt kennt den Verein bestens – seit 2009 ist er Mitglied beim Club und bestreitet seine zweite Amtszeit als Vize. Heinz Gassmann als Präsident war das Gesicht des Clubs.

Grosse Ehre

Das ändert sich ab dem 1. Juli. Dann soll Coluccia dann zum neuen Präsidenten gewählt werden. Die Wahl an der Generalversammlung dürfte Formsache sein. Nachfolger von Gassmann zu werden, der den Verein über so viele Jahre geprägt hatte, sei für ihn eine Ehre, sagt Coluccia im Interview mit Radio Argovia. Aber auch eine grosse Aufgabe: «Es sind riesige Fussstapfen, in die ich trete. Heinz’ Arbeit war riesig, sie zu toppen wird unmöglich. Aber die Kontinuität zu wahren, das wird das Ziel sein.»

Mit Gassmanns Alter – er ist mehr als doppelt so alt als Gianmarco Coluccia – sei diesem vieles einfacher gefallen, da er damit Kompetenz ausgestrahlt habe. Aber: «Ich freue mich, mit einem jungen Vorstandsteam den Beweis anzutreten, dass wir das kompetent weiterführen können.»

Als bisheriger Vizepräsident hat Coluccia dennoch bereits viel Erfahrung und Know-how rund um den FC Baden sammeln können. Er sei ready, sagt er: «Ich fühle mich vorbereitet, wir haben ein Top-Team im Hintergrund. Wir sind bei der Struktur auf einem guten Weg zu einem Halbprofi- oder Profiverein. Die Unterstützung ist da, dass ich das Amt bestmöglich ausüben kann.»

Gassmann bleibt im Hintergrund

Und falls er doch einmal auf Hilfe angewesen ist, hat Coluccia eine wichtige Vereinbarung getroffen, obwohl der scheidende Präsident kein Amt im neuen Vorstand übernehmen wird und auch schon angekündigt hat, nicht reinreden zu wollen. «Heinz Gassmann bleibt Ehrenpräsident. Er trägt damit eine gewisse Bürde mit. Es ist abgemacht, dass er im Hintergrund weiter mit Rat zur Seite stehen wird», sagt er und fügt an: «Ganz in Pension kann er noch nicht gehen!»

Ob Coluccia Präsident eines Challenge-League- oder eine 1.-Liga-Clubs wird, ist indes weiter in der Schwebe. Dem Tabellenletzten fehlen nach dem Sieg gegen Wil immer noch vier Punkte auf den Barrage-Platz. Am Freitag muss der FCB bei Stade Nyonnais ran (Anpfiff ist 20.15 Uhr, das Spiel gibt es natürlich im Live-Ticker auf ArgoviaToday).

(lba)

veröffentlicht: 3. April 2024 18:51
aktualisiert: 3. April 2024 18:51
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch