Handball

HSC Suhr Aarau verliert auswärts gegen St. Otmar St.Gallen

08.02.2024, 08:20 Uhr
· Online seit 07.02.2024, 21:24 Uhr
Der HSC Suhr Aarau verliert auswärts gegen St. Otmar St.Gallen mit 31:33. Zur Halbzeit stand es in der Sporthalle Kreuzbleiche 17:17.
Anzeige

Am Mittwochabend musste der HSC Suhr Aarau in die Ostschweiz reisen, wo das Team von Cheftrainer Aleksandar Stevic auf den TSV St. Otmar St.Gallen traf. Während der HSC optimal in die Partie startete und zwischenzeitlich einen 6-Tore-Vorsprung herausholen konnte, liessen die Aargauer immer mehr nach, der Vorsprung im Auswärtsspiel schrumpfte dahin.

Zur Pause konnten die Ostschweizer auf 17:17 egalisieren. Im Verlaufe der Partie häuften sich die technischen Fehler beim HSC Suhr Aarau immer mehr, St. Otmar St.Gallen übernahm kurz nach Anpfiff des zweiten Durchgangs zum ersten Mal die Führung. Danach bekamen die Zuschauer ein spannendes und enges Spiel zu sehen, welches am Ende mit 33:31 für die Ostschweizer endete. Die insgesamt 13 Turnovers waren für das Team von HSC-Cheftrainer Stevic definitiv zu viel.

Fakten zum Spiel

  • Spielstand zur Pause: 17:17
  • Schlussresultat: 33:31
  • Bester Werfer beim HSC Suhr Aarau war João Ferraz mit 9 Toren, eines fiel vom 7-Meter-Punkt.
  • HSC-Torhüter Jannis Scheidiger wehrte von 47 Torschüssen 14 ab. Dies entspricht einer Fangquote von 30 Prozent.

Weiter geht es für den HSC Suhr Aarau am Sonntag, 11. Februar. Zu Hause in der Aarauer Schachenhalle empfängt der HSC um 16 Uhr den CS Chênois Genf.

(ova)

veröffentlicht: 7. Februar 2024 21:24
aktualisiert: 8. Februar 2024 08:20
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch