Trotz Aufholjagd

Kein vorzeitiger Finaleinzug: Olten verliert gegen La-Chaux-de-Fonds

3. April 2022, 20:21 Uhr
Die Playoff-Halbfinals sind für den EHC Olten bisher nach Wunsch gelaufen. Am Sonntag lief es hingegen nicht mehr nach Plan. Die Oltner mussten sich dem HC La-Chaux-de-Fonds mit 4:5 geschlagen geben.
Die Powermäuse konnten das Spiel trotz einer packenden Aufholjagd nicht mehr drehen.
© Urs Lindt/freshfocus

Die Gastgeber starteten stark und machten Druck. Der EHC Olten spielte aber ebenfalls gut und konnte mithalten. Dennoch machten die Neuenburger den ersten Treffer. Die Powermäuse waren zwar weiterhin bemüht, brachten den Puck jedoch nicht ins Tor. Kurz vor Ende des ersten Drittels konnte La-Chaux-de-Fonds die Führung mit einem weiteren Treffer ausbauen.

Auch wenn die Oltner im zweiten Drittel einige Torchancen verzeichnen konnten, kam es zunächst zu keinem Treffer. Vielmehr waren es die Neuenburger, die sich erneut freuen durften. Erst in der 29. Minute schoss Schmuckli den Puck ins Tor. Trotzdem gelangen dem HC La-Chaux-de-Fonds vor der Pause zwei weitere Treffer. Damit konnten die Westschweizer ihre Führung deutlich ausbauen.

Mit der 5:1-Führung konnte La Chaux-de-Fonds entspannt in das letzte Drittel starten. Die Dreitannenstädter mussten hingegen nochmals Gas geben – und das haben sie auch. Drei Treffer konnten sie in den letzten 20 Minuten verzeichnen. Damit haben sie ihren Rückstand zwar deutlich verkleinert, aber das Spiel konnten sie dennoch nicht mehr drehen.

Die Powermäuse mussten sich den Gastgebern mit 4:5 geschlagen geben. Am Dienstag kommt es zum Rückspiel. Dann empfangen die Oltner den HC La-Chaux-de-Fonds im Kleinholz.

Telegramm

La Chaux-de-Fonds - Olten 5:4 (2:0, 3:1, 0:3)

4219 Zuschauer. - SR Müller/Wiegand, Micheli/Bichsel. - Tore: 7. Dubois (Smons, Petrini) 1:0. 18. Achermann (Suleski, Smons) 2:0. 26. Döpfner (Smons, Trettenes) 3:0. 29. Schmuckli (Nunn) 3:1. 33. Petrini 4:1 (Penalty). 39. Andersons (Trettenes, Carbis/Powerplaytor) 5:1. 46. Nunn (Schmuckli, Scheidegger/Powerplaytor) 5:2. 51. Nunn (Unterzahltor!) 5:3. 59. Scheidegger (Eigenmann) 5:4 (ohne Torhüter). - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 6mal 2 plus 10 Minuten (Antonietti) gegen Olten.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 3. April 2022 20:01
aktualisiert: 3. April 2022 20:21
Anzeige