Eishockey

Winterthur bezwingt den EHC Olten mit 4:2

11. Oktober 2022, 22:13 Uhr
Der EHC Olten war am Dienstagabend zu Gast in Winterthur. Die Dreitannenstädter galten als Favorit. Durchsetzen konnten sie sich aber nicht.
Der EHCO kam nicht gegen den EHC Winterthur an.
© Freshfocus
Anzeige

Nach dem Sieg im Derby gegen Langenthal am Samstag wartete am Dienstagabend der EHC Winterthur bei sich zu Hause auf die Oltner. Doch der Auftakt war harzig, bereits in den ersten zehn Minuten traf Winterthur ins Tor und ging damit in Führung. Immer wieder gab es für die Gäste zwar Chancen, doch die Zürcher hielten mit und landeten einen weiteren Treffer. Das erste Drittel endete somit 2:0 für die Gastgeber.

Etwas besser starteten die Oltner dann ins zweite Drittel. Die Überzahl zu Beginn konnten sie zwar nicht ausnutzen, doch Sean Collins schaffte dennoch den Anschlusstreffer. Auch sonst bauten die Gäste deutlich mehr Druck auf und dominierten das Spiel. Dennoch reichte es nicht für den Ausgleich.

Auch im letzten Drittel konnte sich Olten nicht mehr durchsetzen, doch auch Winterthur blieb lange torlos. Die Powermäuse gaben in der letzten Minute nochmals alles, auch Keeper Lucas Rötheli beteiligte sich am Spiel. Das wurde den Gästen jedoch zum Verhängnis: Gleich zwei Empty-Netter besiegelten die Niederlage für den EHCO. Da änderte auch Simon Sterchis Treffer kurz vor Schluss nichts mehr am Endresultat.

Telegramm:

Winterthur – Olten 4:2 (2:0, 0:1, 2:1)

435 Zuschauer. - SR Castelli/Weber, Pitton/Micheli. - Tore: 9. Haldimann (Fröwis, Orlov) 1:0. 17. Chiquet (Lekic, Barbei) 2:0. 23. Collins (Nunn, Horansky/Powerplaytor) 2:1. 58. (57:59) Barbei (Chiquet) 3:1 (ins leere Tor). 59. (58:45) Staiger (Bartholet, Wilkins) 4:1 (ins leere Tor). 60. (59:44) Sterchi (Maurer, Schmuckli/Powerplaytor) 4:2. - Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Winterthur, 2-mal 2 Minuten gegen Olten.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. Oktober 2022 22:10
aktualisiert: 11. Oktober 2022 22:13