Snowboard

Schock für Berenice Wicki – Aargauer Snowboarderin verletzt sich vor Saisonstart

Manuel Wälti, 26. Oktober 2022, 13:48 Uhr
Die 20-jährige Berenice Wicki aus Ennetbaden holte bei den Olympischen Spielen in Peking in der Halfpipe ein Diplom. Kurz vor der neuen Saison verletzte sich die Aargauer Überfliegerin am linken Fuss.
Anzeige

Berenice Wicki ist derzeit eine der besten Snowboarderinen der Schweiz. Die 20-jährige Ennetbadenerin machte sich letzten Winter einen Namen, als sie bei den Olympischen Spielen in Peking den 7. Platz holte und ein Diplom mit nach Hause brachte.

Zuvor hatte die Juniorenweltmeisterin von 2017 ihre ersten drei Top-10-Plätze im Weltcup erreicht. Auch für diese Saison hat sich das Aargauer Talent viel vorgenommen. Jetzt aber kurz vor dem Saisonstart ein herber Rückschlag. Die Aargauerin hat sich beim Training in Saas-Fee mehrere Bänder im linken Knöchel angerissen oder zum Teil sogar ganz gerissen. Zudem zog sie sich beim Sturz Prellungen und Blutergüsse zu.

«Alles in allem ist es nicht so schlimm», erklärte Berenice Wicki auf Anfrage von ArgoviaToday. «Ich hoffe, dass ich schon bald wieder fit und zurück auf dem Schnee bin.» Operieren müsse sie zum Glück nichts, aber sie brauche dann viel Physio. Danach wage sie sich dann vorsichtig wieder auf den Schnee und später in die Halfpipe.

Vorerst geniesst Wicki aber ein paar Ferientage in Italien mit Snowboard-Kolleginnen und -Kollegen. Auch wenn sie derzeit nicht aufs Board steigen könne, mache sie jetzt das Beste aus der Situation. «Wenn ich aber Snowboard-Videos auf Instagram sehe, dann würde ich schon ganz gerne selber wieder fahren.»

Die Aargauerin hofft, dass sie bis zum ersten Weltcup-Contest im amerikanischen Copper Mountain Mitte Dezember wieder fit ist. Spätestens aber zum zweiten Weltcup-Event in Laax sollte es aber klappen, sagt Wicki optimistisch. Auf diesen Anlass freue sie sich sehr: «Das wird sicher mein erstes Highlight der Saison, schliesslich ist es unser Heim-Weltcup.»

Sie hofft, in dieser Saison möglichst vorne mitfahren und sich für die WM qualifizieren zu können. Dann dürfte sich auch die Medaillen- und Pokal-Sammlung noch etwas erweitern. «Links und rechts vom Olympischen Diplom, welches in meinem Zimmer steht, hat es noch Platz. Und wenn nicht, dann mache ich Platz», verspricht Wicki und lacht.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 26. Oktober 2022 15:28
aktualisiert: 26. Oktober 2022 15:28