Eishockey

Servettes Heimniederlage zur Unzeit

19. März 2022, 13:45 Uhr
Zur Unzeit verliert der Genève-Servette Hockey Club erstmals wieder ein Heimspiel. Servette unterliegt Lugano 1:2.
Niklas Schlegel brachte die Servettiens zur Verzweiflung.
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

15 Heimspiele gewann Servette zuvor hintereinander. Die letzten Heimniederlagen resultierten in der ersten Hälfte des Monats November gegen Ajoie im Penaltyschiessen und gegen Zug in der Verlängerung.

Die Heimniederlage zur Unzeit hatte indes Gründe. Gauthier Descloux (31 Paraden) verlor das Torhüterduell gegen Niklas Schlegel (44 Paraden), der sein Comeback gab, nachdem er sich am 25. Januar verletzt hatte. Descloux gelangen nicht nur markant weniger Paraden als Schlegel, er sah auch bei den Gegentoren nicht blendend aus. Beim 0:1 liess er den Puck durch die Fanghand rutschen; und auch vor dem 1:2 konnte Descloux den Puck nicht behändigen.

Servette, das beste Überzahl-Team der Qualifikation, kassierte das 0:1 durch Mark Arcobello mit einem Mann mehr auf dem Eis. Sami Vatanen gelang kurz vor der ersten Pause der Ausgleich für Servette. Daniel Carr gelang das 2:1-Siegtor dann schon in der 26. Minute.

Servette - Lugano 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)

4927 Zuschauer. - SR Stricker/Tscherrig, Burgy/Steenstra. - Tore: 9. Arcobello (Riva/Unterzahltor!) 0:1. 20. (19:43) Vatanen (Tömmernes, Filppula/Powerplaytor) 1:1. 26. Carr (Thürkauf, Guerra) 1:2. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 4mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Tömmernes; Arcobello.

Genève-Servette: Descloux; Karrer, Tömmernes; Vatanen, Maurer; Jacquemet, Le Coultre; Völlmin; Jooris, Filppula, Winnik; Vermin, Richard, Rod; Moy, Pouliot, Miranda; Antonietti, Berthon, Smirnovs; Riat.

Lugano: Schlegel; Alatalo, Riva; Loeffel, Wolf; Chiesa, Guerra; Villa; Fazzini, Arcobello, Prince; Carr, Thürkauf, Abdelkader; Bertaggia, Herburger, Morini; Vedova, Tschumi, Stoffel; Traber.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Charlin, Patry und Tanner (alle verletzt), Lugano ohne Josephs, Müller, Walker (alle verletzt), Herren (krank), Boedker und Irving (beide überzählige Ausländer). Genève-Servette ab 59:08 ohne Torhüter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. März 2022 13:44
aktualisiert: 19. März 2022 13:45
Anzeige