ATP Indian Wells

Nadal besteht auch gegen wilden Kyrgios

18. März 2022, 07:58 Uhr
Rafael Nadal bleibt ungeschlagen. Der Spanier setzt sich im Viertelfinal von Indian Wells gegen Nick Kyrgios 7:6 (7:0), 5:7, 6:4 durch. Nächster Gegner ist der fast halb so alte Carlos Alcaraz.
Nick Kyrgios gratuliert seinem spanischen Bezwinger.
© KEYSTONE/EPA/JOHN G MABANGLO

Kyrgios, als aktuelle Weltnummer 132 deutlich unterklassiert, verlangte dem mit lädiertem Fuss spielenden Nadal nicht nur im zweiten Satz einiges ab. Erst nach 2:48 war der 19. Sieg im 19. Spiel 2022 perfekt. Vor dem makellosen Tiebreak verhinderte Nadal den Verlust des ersten Durchganges mit dem Rebreak zum 5:5.

Den Satz schenkte ihm Kyrgios mit einem Strafpunkt aufgrund einer verbalen Entgleisung gegenüber einem Zuschauer. Bei einem weiteren Wutausbruch verfehlte der Australier einen Balljungen nach Spielende mit einem Schlägerwurf knapp. «Ich bin auch nur ein Mensch, solche Dinge passieren. Es war ein Unfall», sagte Kyrgios. Beim Balljungen entschuldigte sich der 26-Jährige, einen entsprechenden Dialog verbreitete er via Twitter.

Im Halbfinal kommt es für Nadal zum spanischen Generationenduell mit dem 17 Jahre jüngeren Carlos Alcaraz (ATP 19), den er beim ersten Kräftemessen vor einem Jahr in Madrid noch deutlich bezwungen hat. Der 18-Jährige blieb beim 6:4, 6:3 gegen den britischen Titelverteidiger Cameron Norrie auch in seinem vierten Match in der kalifornischen Wüste ohne Satzverlust.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2022 08:10
aktualisiert: 18. März 2022 08:10
Anzeige