Barrage-Rückspiel

Thun gewinnt - und bleibt trotzdem in der Challenge League

30. Mai 2021, 18:00 Uhr
Der FC Thun verpasst die Sensation trotz eines 3:2-Auswärtssiegs im Barrage-Rückspiel beim FC Sion. Die Berner Oberländer hätten einen 1:4-Rückstand aus dem HInspiel wettmachen müssen.
Dennis Salanovic im Duell mit Sions Sandro Theler im ersten Fussball Barragespiel zwischen der Super League und der Challenge League mit dem FC Thun und dem FC Sion.
© KEYSTONE/Anthony Anex

Die Thuner verdienten sich den Teilerfolg dank einem erfrischenden Auftritt. Dreimal gingen sie in Führung - das erste Mal bereits in der 3. Minute - und steckten bis zum Schluss nie auf. Letztlich wog das Handicap vom 1:4 im Hinspiel am Donnerstag aber zu schwer.

Sion weist damit in Barrage-Begegnungen weiterhin eine weisse Weste auf. Bereits 2006 und 2012 hatten sich die Walliser durchgesetzt.

Thun zog nach dem Abstieg im letzten Sommer im Duell mit Vaduz zum zweiten Mal in Folge den Kürzeren im Vergleich zwischen dem Neunten der Super League und dem Zweiten der Challenge League.

Telegramm

100 Zuschauer. - SR San. - Tore: 3. Dzonlagic (Schmidt) 0:1. 30. Tupta (Freistoss) 1:1. 38. Schmidt (Rüdlin) 1:2. 45. Tupta (Ndoye) 2:2. 55. Havenaar 2:3.

Sion: Fickentscher; Cavaré, Ndoye, Abdellaoui, Costa; Tosetti, Araz (65. Grgic), Serey Die, Tupta (82. Theler); Hoarau (82. Uldrikis), Gaëtan Karlen (60. Zock).

Thun: Hirzel; Wetz, Havenaar, Sutter, Schwizer; Roth (67. Ahmed), Rüdlin; Schmidt (67. Kyeremateng), Dos Santos (74. Breitenmoser), Dzonlagic (58 Salanovic); Chihadeh.

Bemerkungen: Sion ohne Bamert, Doldur, Clemenza, Iapichino, Kabashi, Khasa, Lacroix, Martic, Wesley (alle verletzt), Thun ohne Castroman, Fatkic, Hasler, Hefti, Kablan und Grégory Karlen (alle verletzt). 92. Platzverweis Costa (Foul). Verwarnungen: 30. Rüdlin (Foul). 47. Roth (Foul). 66 Zock (Foul). 75. Cavaré (Foul). 88. Grgic (Foul). 91. Sutter (Foul).

(SDA)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 30. Mai 2021 15:47
aktualisiert: 30. Mai 2021 18:00
Anzeige