Tannzapfen und Mäuse

Es gibt einen schönen und heissen Sommer: Sagen die Muotathaler Wetterschmöcker

23. April 2022, 21:35 Uhr
Alle Jahre wieder: Die Muotathaler Wetterschmöcker wollen wissen, wie das Wetter im kommenden Sommer wird. Nur haben nicht alle dieselbe Meinung. Die Wetterschmöcker haben am Freitagabend an ihrer GV die neusten Prognosen präsentiert.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: chmedia

Erstmals nach der Corona-Pandemie konnten die Innerschwyzer Meteorologen wieder zusammensitzen. Ihren Wettervorhersagen lauschten am Freitagabend rund 700 wetterbegeisterte Vereinsmitglieder. Doch wie wird nun das Wetter?

«Drei Monate schön, drei Monate wüst»: So lautet die Kurzform der Prognose für den kommenden Sommer. Zumindest wenn es nach «Tannzäpfler» Alois Holdener geht. Mithilfe der Tannzapfen sagt er einen anfangs feuchten, dann aber ziemlich heissen Sommer voraus.

Viel Sagmehl «gefressen»

Ähnlich sieht es der Naturmensch, Karl Hediger: «Ich habe in diesem Winter wieder viel Sagmehl gefressen.» Laut ihm wird der Sommer luftig und heiss. Zudem drohen starke Gewitter. Allgemein sind sich die Muotathaler Wetterschmöcker einig, dass es einen schönen Sommer geben wird. Perfekt für Badenixen und Sonnenanbeter. Die ganze Wetterprognose siehst du oben im Video.

Klare Aufnahmebedingungen

Kari Laimbacher ist das erste Mal als Wetterschmöcker dabei. Er ersetzt ein kürzlich verstorbenes Mitglied. In den exklusiven Männerzirkel kommt man aber nicht so leicht. «Man muss ein Original sein und auch seriös sein», so Josef Bürgler, Präsident der Muotathaler Wetterschmöcker. Wie das neue Mitglied auf seine Aufnahme reagiert, erfährst du in diesem Video:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1


(red./zno)

Quelle: ArgoviaToday/PilatusToday
veröffentlicht: 25. April 2022 14:34
aktualisiert: 25. April 2022 14:34
Anzeige