Anzeige
Der Heitere-Samstag

Gute Musik, Crowd-Surfen und ein frischgebackener Papa

Severin Mayer, 12. September 2021, 12:56 Uhr
Schweizer Musik wird am Samstag auf dem Zofinger Hausberg grossgeschrieben. Baba Shrimps, Kunz und Hecht bringen das Heitere Open Air 2021 «Reduce to the MAX» zum Beben.
Der Heitere-Samstag 2021 ist bereits Geschichte.
© ArgoviaToday

Den Start am Open-Air-Samstag haben die Jungs von der Pop-Band Baba Shrimps gemacht. Mit dem ersten Ton schaffte es Baba Shrimps die Menge mitzureissen. Für Adrian Kübler, Moritz Vontobel und Luca Burkhalter ist es bereits das zweite Mal, dass sie mit ihrer Band auf dem Heitere Open Air auftreten.

Nach Baba Shrimps ging es gleich weiter mit einer geballten Ladung Heimatgefühl. Kunz liess es sich nicht nehmen und wählte den Gang zur Bühne via Publikum. Ganze 90 Minuten veranstaltete Kunz eine Riesenparty zwischen den Lindenbäumen auf dem Festival-Gelände. Seine Band, die neben gängigen Instrumenten wie Gitarre und Schlagzeug auch eine Geige und ein Hackbrett dabei hatte, sorgte für ein ganz spezielles Erlebnis.

Mit Party ging es ab 22.20 Uhr weiter. Die Schweizer Rockpopband Hecht liessen keine Füsse mehr stillstehen. Alle Besucher tanzten zu den Liedern, wie «Charlotta», «Kawasaki» oder «Besch ready für die Liebi vo mer?». Ein Hit jagte den anderen. Als ob das nicht genug wäre, setzten die fünf Jungs einen obendrauf mit Lametta, einer Surfeinlage von Stefan Buck und riesen grossen Ballone.

Emotional wurde es dann doch noch. Als Frontsänger Stefan seine Bandmitglieder auf der Bühne vorstellt, erzählt er von den letzten 24 Stunden von Christoph Schröter. Dieser hatte am Freitag einen Auftritt, ging anschliessend in den Kreisssaal, wurde stolzer Papa und stand am Samstag wieder gemeinsam mit Hecht auf der Lindenbühne in Zofingen. Das Ganze rührte den Gitarristen so sehr, dass dieser sogar eine kleine Träne verdrückte.

Der Auftritt der fünf Bandmitglieder endete um 23.45 Uhr, die Party ging aber auf dem Gelände weiter. Die Besucherinnen und Besucher wollten das meiste aus dem Festival-Samstag rausholen. Eben genau das «MAX» bei «Reduce to the MAX». Aber auch der schönste Abend fand ein Ende und so ist der Heitere-Samstag bereits Geschichte.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. September 2021 09:36
aktualisiert: 12. September 2021 12:56