Unterhaltung
Kultur

Schräge Frisuren und neue Musik: So schön waren die 80er

80er-Tag

Schräge Frisuren und neue Musik: So schön waren die 80er

· Online seit 14.07.2022, 05:30 Uhr
Disco, Aerobic, Walkman – die 80er waren wild und neu. Manches ist heute vergessen, anderes ist geblieben. Zum Radio-Argovia-80er-Tag haben wir dir ein paar Highlights aus dem Vokuhila-Jahrzehnt herausgesucht. Dazu am besten gleich Radio Argovia einschalten und schwelgen, los!
Anzeige

Gerade feiert er sein glorreiches Comeback, lange Zeit war er verpönt: Der Vokuhila. Während Frauen meist mit Dauerwellen aus dem Friseursalon kamen, gab es für die Männer: Vorne kurz, hinten lang – Vokuhila. Die fiese Frise erlangte solchen Kultstatus, dass auch die Ärzte einen Song über sie schrieben.

Und ja, auch Dieter Bohlen hatte einen Vokuhila. Beweis gefällig? Voilà:

Übrigens prägten die 80er nicht nur die Frisuren auf dem Kopf: Die Achselhaare galten damals als Schönheitsideal.

Mucke prägte die 80er nachhaltig. Plötzlich wurde Rock massentauglich. Und was wären die 80er ohne New Wave gewesen? Wem das zu düster war, hörte vielleicht Synthie-Pop, Bands wie Depeche Mode oder die Pet Shop Boys machten dieses Genre unsterblich. Elektronische Musik war auch in den Discos präsent. Noch heute schwören viele auf die Musik der 80er – immerhin entstanden damals Perlen für die Ewigkeit. Geholfen haben dabei auch der Musiksender MTV, der 1981 das erste Musikvideo ausstrahlte, und der Walkman, quasi der Ursprung von Spotify. Mit dem tragbaren batteriebetriebenen Kassettenspieler konnte man seine Musik endlich überall hin mitnehmen. Immerhin schon etwas praktischer als der Ghettoblaster, der doch etwas schwerer auf den Schultern lag.

Mit der richtigen Mucke fällt auch das Aerobic deutlich einfacher. Und das machte man in den 80ern in einem passenden Outfit. Bunt war cool, und zwar so sehr, dass die Aerobic-Kleider auch im Alltag Platz fanden.

Einige peilen es auch heute noch nicht, Jury Fröschl aus München brauchte nur 38 Sekunden. Der Rubik's Cube gehört zu den 80ern wie Kubb zu den 2010ern. Schon im März 1981 wurde die erste Weltmeisterschaft im Speedcubing veranstaltet, aus der Fröschl als Sieger hervorging. Der aktuelle Weltrekord liegt bei 3,47 Sekunden und wurde 2018 vom Chinesen Yusheng Du aufgestellt.

Hat Gunpei Yokoi gewusst, wie oberaffengeil seine Erfindung werden würde? Im April 1989 entwickelte er nämlich den Game Boy, der von Nintendo vertrieben wurde. Was war das später in den 90ern auch für ein Tohuwabohu mit den Eltern, als sich die Kids nur noch um das kleine graue (später auch farbige) Gerät stritten. Doch sind wir ehrlich: Was wir beim ersten erhältlichen Game-Boy-Spiel «Tetris» gelernt haben, können wir auch heute noch im Alltag brauchen – zum Beispiel beim Einräumen des Geschirrspülers!

Für Fans des Spiels gibt's hier die spannende Geschichte, wie das Spiel überhaupt entstanden ist. Ein wahrer Krimi, so viel sei verraten.

Du bist ein Kind der 80er? Dann schreib uns dein Highlight aus dem neonfarbigen Jahrzehnt in die Kommentare! Du bist später geboren, wärst aber eben viel lieber ein 80er-Kind? Erzähl uns wieso!

(vro)

veröffentlicht: 14. Juli 2022 05:30
aktualisiert: 14. Juli 2022 05:30
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch