Koala «Tarni»

Das ist der neueste Bewohner des Zoos Zürich

10. Mai 2022, 16:06 Uhr
Das zwei Jahre alte Koala-Männchen «Tarni» ist im Zoo Zürich angekommen. Der Koala, der aus dem Zoo in Duisburg stammt, wird die nächsten vier Wochen in Quarantäne verbringen. Danach wird er seine Zürcher Artgenossen kennenlernen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Zoo Zürich / Eduard Brand

Tarni ist am Montagabend aus Deutschland angekommen, wie der Zoo Zürich am Dienstag mitteilte. Das Tier sei begleitet von einem Tierpfleger in einem Fahrzeug in die Schweiz gebracht worden.

Wie alle Neuankömmlinge im Zoo wird Tarni die nächsten vier Wochen in Quarantäne verbringen. Danach soll er sein neues Zuhause, die Australienanlage, kennenlernen. Dort leben bereits seine beiden Artgenossen, das Weibchen Maisy und das Männchen Uki.

Bis die Zoobesucherinnen und -besucher den neuen Koala erstmals zu Gesicht bekommen, wird es allerdings etwas länger dauern: Das Australienhaus ist wegen Neubepflanzungen derzeit geschlossen. Die Wiedereröffnung ist für Ende Juli vorgesehen.

Bereits drei Koalas im Zoo gestorben seit 2018

Seit im Jahr 2018 die ersten Koalas im Zoo Zürich eingezogen sind, sind bereits drei der Beuteltiere dort gestorben. 2019 starb Koala-Männchen Mikey, 2020 das Koala-Männchen Milo. Vergangenes Jahr starb das Weibchen Pippa.

Bei allen Todesfällen geht der Zoo von einer Leukämie als Todesursache aus, welche durch das bei Koalas auch in freier Wildbahn weit verbreitete Retrovirus begünstigt wurde.

(jaw/sda)

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Mai 2022 15:47
aktualisiert: 10. Mai 2022 16:06
Anzeige