Anzeige
Quarantäne-Tipps

Mit diesen Aktivitäten vergeht die Zeit in der Quarantäne wie im Flug

8. Januar 2022, 15:44 Uhr
Viele sitzen momentan coronabedingt in den eigenen vier Wänden fest. Wir zeigen dir, mit welchen Aktivitäten du die Tage in Isolation sinnvoll füllen kannst.
Ein Puzzle ist ideal, um Zeit in der Quarantäne totzuschlagen.
© Keystone SDA

Du bist gerade wegen Corona zu Hause eingesperrt und die Decke droht dir auf den Kopf zu fallen? Mit diesen Aktivitäten vergeht die Zeit in der Isolation wie im Nu.

Schwing den Kochlöffel

Die Quarantäne eignet sich perfekt, um neue Rezepte auszuprobieren. Schliesslich fällt der Besuch im Restaurant weg. An die benötigten Zutaten kommst du dank Lieferservices von Lebensmittelläden problemlos. Vielleicht stellt sich ja heraus, dass Kochen dein geheimes Talent ist? Wenn nicht, hast du mit den selbst gemachten Gerichten immerhin Geld gespart und gesünder als auswärts zu essen ist es auch.

Mache einen (verfrühten) Frühjahrsputz

Putzen gehört bei den meisten Leuten nicht zur Lieblingsaktivität. Wenn du aber zu Hause festsitzt, willst du es sicherlich auch möglichst schön haben. Und Hand aufs Herz: Wann hast du das letzte Mal hinter den Radiatoren Staub gewedelt? Wenn du besonders gründlich sein willst, verbindest du den Hausputz mit einer Entrümpelung und entsorgst all den Kleinkram, der sich in Schubladen, Schränken und im Keller angesammelt hat.

Werde zum Puzzlecrack

Spiele eignen sich allgemein gut, um Zeit totzuschlagen. Für die besonders armen Leute unter uns, die sich in Einzelisolation befinden, ist ein Puzzle perfekt. Beim Teilchen-Suchen vergeht die Zeit wie im Flug und das Gedächtnis wird gestärkt. Puzzeln eignet sich auch, um dir und deinen Augen eine Pause von Bildschirmen zu gönnen. So kannst du dich vom Alltagsstress erholen.

Lerne eine neue Sprache

Nichts füllt die Extra-Zeit sinnvoller, als eine neue Sprache zu lernen. Das Angebot im Internet ist riesig und viele Plattformen sind sogar gratis. Sprachkenntnisse sehen nicht nur auf Bewerbungsunterlagen gut aus. Bei deinem nächsten Ferientrip sind bestimmt alle beeindruckt, wenn du dein Essen in der Landessprache bestellen kannst.

Setze dich mit der Isolation kreativ auseinander

Wenn die Isolation droht, dich verrückt zu machen, wird es Zeit, kreativ zu werden. Starte ein Tagebuch und schreibe über deine Zeit in der Quarantäne. Ein Tagebuch zu führen hilft, mit negativen Emotionen umzugehen. Zusätzlich hast du diese spezielle Zeit für immer festgehalten und kannst später darauf zurückblicken. Wenn schreiben nicht dein Ding ist, kannst du es auch mit malen, musizieren oder anderem probieren.

Stecke deine Nase in ein gutes Buch

Wenn du das Haus physisch nicht verlassen kannst, dann entführt dich ein Buch immerhin mental in eine andere Welt. Du hast keine Idee, was du lesen sollst? Dieser Artikel hilft dir, das passende Buch zu finden. Wenn du seit der Schulzeit kein Buch mehr in der Hand hattest, eignet sich ein Hörbuch oder ein Podcast für dich. Auf deinem präferierten Musik-Streamingportal findest du eine Riesenauswahl.

Werde sportlich aktiv

Um ins Schwitzen zu kommen, musst du nicht zwingend in ein Fitnessstudio. Die eigenen vier Wände reichen dafür problemlos aus. Spätestens seit Corona gibt es zahlreiche Angebote im Internet, die perfekt auf dich, dein Trainingsziel und den verfügbaren Platz bei dir zu Hause zugeschnitten sind. Sport lenkt nicht nur ab, beim Trainieren schüttest du zudem die Glückshormone Endorphin, Dopamin und Serotonin aus, was sich positiv auf deine Stimmung auswirkt.

(pro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. Januar 2022 15:46
aktualisiert: 8. Januar 2022 15:44