Schock in Hiphop-Szene

Mitglied der Rap-Gruppe Migos stirbt nach Schiesserei

1. November 2022, 12:59 Uhr
Grosse Trauer in der Hiphop-Szene: Takeoff, Rapper des Trios Migos, ist in der Nacht auf Dienstag in Houston erschossen worden. Er wurde gerade mal 28 Jahre alt.
Takeoff (l.) mit seinen beiden Rap-Partnern Quavo (m.) und Offset.
© Keystone-SDA
Anzeige

Wie verschiedene US-Medien übereinstimmend berichten, sei der 28-jährige Rapper am frühen Dienstagmorgen in einem Bowling-Salon in der texanischen Stadt Houston ums Leben gekommen. Auch Quavo, ein weiteres Mitglied der Migos, sei in die Schiesserei verwickelt gewesen, allerdings unverletzt geblieben.

Angeblich soll ein Streit während eines Würfelspiels Anlass der Schüsse gewesen sein – diese sind in unter US-Rappern recht beliebt.

Migros ist Familien-Gruppe

Die Migos, bestehend aus Takeoff, Offset und Quavo sind eine der erfolgreichsten Hiphop-Gruppen weltweit; Lieder wie «Bad and Boujee» oder «Walk it talk it», eine Kollaboration mit dem kanadischen Rapper Drake, haben mittlerweile mehrere Platin-Auszeichnungen einheimsen können.

Takeoff, bürgerlich Kirshnik Khari Ball, war Quavos Neffe, dieser wiederrum ist Offsets Cousin.

(mhe)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 1. November 2022 12:52
aktualisiert: 1. November 2022 12:59