Anzeige
USA

Ihr Mann will kandidieren, Melania Trump hat aber keinen Bock auf das Weisse Haus

7. September 2021, 18:03 Uhr
Donald Trump gibt immer wieder Hinweise darauf, dass er 2024 fürs Präsidentenamt kandidieren will. Nicht begeistert von diesem Vorhaben ist Melania Trump. Sie hat keine Lust, nochmals First Lady zu werden.
Melania Trump war von ihrer Arbeit als First Lady nicht sonderlich begeistert, sie sitzt oft weg vom Trubel.
© Keystone

Donald Trump sagte bei seinem Auszug aus dem Weissen Haus, dass er 2024 wieder als Präsident kandidieren wird. Noch wird darüber spekuliert, doch für seine Ehefrau Melania ist klar: Sie hat keine Lust, noch einmal First Lady zu sein. Das berichtet der Fernsehsender «CNN» und beruft sich auf anonyme Quellen. Melania Trump soll ihrem Umfeld gesagt haben, dass sie nicht noch einmal ins Weisse Haus möchte.

Sie habe auch kein Interesse daran, ihren Mann erneut bei einer möglichen Kandidatur zu unterstützen. Schon bei Trumps Wahlkampfauftritten im Jahre 2016 hatte Melania offenbar keine Lust, ihren Mann zu unterstützen. Sie wurde immer wieder für Events angefragt, doch die Antwort lautete immer Nein. Irgendwann habe man aufgehört zu fragen, es bringe ja nichts.

Dass Melania nicht viel von ihrer Rolle als ehemalige First Lady hält, zeigt sich vor allem in einer Sache: Die meisten ehemaligen First Ladies sind von der Arbeit im Weissen Haus inspiriert. Sie engagieren sich auch nach ihrer Tätigkeit im Weissen Haus für wohltätige Zwecke. Nicht so Melania Trump. Sie hat sich ins Mar-a-Lago zurückgezogen und lebt dort ein zurückgezogenes Leben. 

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. September 2021 14:35
aktualisiert: 7. September 2021 18:03