Unterhaltung

«Stranger Things» hievt nächsten 80er-Song in die Charts

Metallica

«Stranger Things» hievt nächsten 80er-Song in die Charts

21.11.2022, 14:49 Uhr
· Online seit 06.07.2022, 08:53 Uhr
Der Netflix-Hit «Stranger Things» hat erneut einen Song in die Charts katapultiert. Jahrzehnte nach dem Release des Metallica-Songs «Master of puppets» hat es dieser in die Hitparaden geschafft.
Anzeige

Die vierte Staffel von «Stranger Things» begeistert gerade Millionen Fans weltweit. Doch nicht nur die Handlung scheint die Zuschauerinnen und Zuschauer zu interessieren, auch die Musik in der Serie kommt richtig gut an. So gut, dass es auch gewisse Songs aus den 80ern wieder in die Charts schaffen.

Ein Metallica-Lied aus dem Jahr 1986 ist in der erst kürzlich erschienenen Folge zu hören. Und steht kurz darauf in den britischen und US-amerikanischen Charts. 36 Jahre nach dem Release von «Master of Puppets», einem knapp neun Minuten langen Kultsong der Metal-Band, steht dieser auf der Spitze der iTunes-Rockcharts.

Aber auch in den Gesamtcharts klettert das Lied fleissig die Plätze hoch und steht derzeit auf Platz 28. In den Spotify-Top-50 der USA ist «Master of Puppets» aktuell auf dem zwölften Platz, in Grossbritannien auf Platz 15. Zu hören ist der Song in einer spektakulären Szene, in der eine Figur der Serie den Kulthit auf der E-Gitarre spielt, um fiese Monster anzulocken. Spoiler-Alarm: Die Szene gibts hier im Video.

Es ist nicht das erste Mal, dass «Stranger Things» einen Song wieder in die Charts hievt. In einer früheren Folge wurde «Running Up That Hill» von Kate Bush gespielt. Ein Song aus dem Jahre 1985. In den USA und England steht er in den Spotify-Charts gerade auf dem grandiosen Platz 1.

Ob in den nächsten Wochen noch weitere Songs aus der Vergangenheit wiederentdeckt und zurück in die Charts gespielt werden, wird sich zeigen. Realistisch scheint es. Die Show verzeichnet auf Netflix weiterhin hohe Zuschauerzahlen und gehört zu den absoluten Zugpferden des Anbieters.

veröffentlicht: 6. Juli 2022 08:53
aktualisiert: 21. November 2022 14:49
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch