Weihnachten

Welcher Weihnachtsfilm passt zu dir?

Leonie Projer, 16. Dezember 2021, 15:18 Uhr
Du bist noch gar nicht in einer besinnlichen Stimmung? Dann kann vielleicht ein Weihnachtsfilm die schöne Stimmung für die Festtage auslösen. Wir haben den passenden Film für jeden Typ: Vom Romantiker bis zur Action-Liebhaberin.
Weihnachten
© Getty/MilanMarkovic

Was gibt es Schöneres, als mit einem Teller Kekse und einer heissen Schokolade einen Weihnachtsfilm zu schauen? Wir haben für jeden Typ den passenden Film rausgesucht. So musst du nicht stundenlang durch die etlichen Streamingportale scrollen, um deinen Weihnachtsstreifen zu finden.

Für die Verliebten: Tatsächlich... Liebe (2003)

Der Film fokussiert auf unterschiedliche Personen, die in der Weihnachtszeit Liebe suchen, finden oder verlieren. In der romantische Komödie spielen unter anderem Hugh Grant als britischer Premierminister, Keira Knightley als frisch Verheiratete und Liam Neeson als Witwer mit. Das Highlight des Films ist aber Bill Nighy in der Rolle eines Ex-Rockstars, der einen Weihnachtssong aufnimmt. «Tatsächlich... Liebe» ist der perfekte Film für alle, die auf Romantik und ein Happy End stehen.

Für die Action-Fans: Stirb langsam (1988)

Dass Weihnachtsfilme nicht immer schnulzig sein müssen, beweist «Stirb langsam» vom Regisseur John McTiernan. Bruce Willis spielt einen New Yorker Polizeibeamten, der während den Weihnachtsferien seine Frau aus den Händen eines deutschen Terroristen retten muss. «Stirb langsam» ist definitiv ein untypischer Weihnachtsfilm, aber genau das Richtige für alle, die an Weihnachten Explosionen, Blut und Waffen sehen wollen.

Für die, die Weihnachten hassen: Der Grinch (2000)

Du würdest dich an Weihnachten am liebsten verkriechen? Dann ist der Grinch der passende Film für dich. Die Fantasy-Komödie basiert auf dem Roman von Dr. Seuss und dreht sich um die grüne, flauschige Kreatur Grinch, die Weihnachten abgrundtief verachtet. Der Grinch schmiedet deshalb den Plan, sich als Weihnachtsmann zu verkleiden und alle Geschenke zu stehlen. Neben dem Film aus dem Jahre 2000, in dem Jim Carrey den Grinch spielt, ist auch die animierte Version aus dem Jahr 2018 empfehlenswert. Die Filmmusik wurde da nämlich vom Rapper Tyler the Creator komponiert.

Für die, die an Weihnachten einfach nur entspannen wollen: Holidate (2020)

Du willst dich an Weihnachten von den Strapazen des Jahres erholen und einen Film reinziehen, bei dem du nicht viel nachdenken musst? Dann schau dir die romantische Komödie «Holidate» mit Emma Roberts und Luke Bracey an. Die Storyline ist ziemlich einfach: Zwei Singles haben es satt, an Weihnachten allein zu sein, und schliessen den Pakt, über die Feiertage eine Fake-Beziehung zu starten. Wie die Geschichte endet, kannst du dir wahrscheinlich denken. Der Film ist perfekt, um das Hirn einfach mal auszuschalten.

Für die Komödien-Liebhaber: Buddy – der Weihnachtself (2003)

Ein Film mit Will Ferrell in der Hauptrolle kann nur lustig sein. «Buddy – der Weihnachtself» ist keine Ausnahme. Ferrell spielt die Rolle des blauäugigen Elfen Buddy perfekt. Dieser meint, er sei ein Weihnachtself, weil er am Nordpol aufgewachsen ist. In Realität ist er aber ein normaler Mensch. Bei der Szene im Einkaufscenter, in der Buddy einen verkleideten Weihnachtsmann für den Richtigen hält, bleibt definitiv kein Auge trocken.

Für die Animations-Liebhaber: Der Albtraum vor Weihnachten (1993)

Der Stop-Motion-Film von Tim Burton vereint zwei Festtage: Halloween und Weihnachten. Das Skelett Jack Skellington hat es satt, jedes Jahr Halloween zu feiern und findet per Zufall die Weihnachtsstadt. Diese gefällt ihm so gut, dass er selber zum Weihnachtsmann werden will. Bei den Bewohnern der Halloweenstadt kommt dieser Plan aber weniger gut an. Da die Figuren im Film singen, eignet er sich auch für Musical-Fans.

Für die Filmnerds: Ist das Leben nicht schön? (1946)

Der schwarzweiss Film des Regisseurs Frank Capra überzeugt mit einer tiefgründigen Message am Ende. Er behandelt Themen, die für einen Weihnachtsfilm eher untypisch sind: Der Zweite Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise. Im Zentrum der Handlung steht ein frustrierter Geschäftsmann (gespielt von James Stewart), dem ein Engel zeigt, wie die Welt ausgesehen hätte, wenn er nie geboren wäre. In typischer Weihnachtsfilm-Manier gibt es aber ein Happy End.

Für die ganze Familie: Kevin allein zu Haus (1990)

Diese Komödie zählt definitiv zu den Klassikern unter den Weihnachtsfilmen. Der 8-jährige Kevin wird von seinen Eltern, die in den Weihnachtsurlaub abreisen, zu Hause vergessen. Kevin muss daraufhin das Haus gegen zwei Einbrecher verteidigen. Der Film eignet sich perfekt, wenn die Stimmung am Weihnachtsfest zu kippen droht und die ganze Familie unterhaltet werden muss. Bei Bedarf kann auch noch der zweite Teil «Kevin allein in New York» geschaut werden.

Was ist dein liebster Weihnachtsfilm?

Dein Lieblingsfilm ist bei unserer Liste nicht dabei? Dann teil ihn uns mit dem Formular unten mit!

Fill out my online form.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. Dezember 2021 17:16
aktualisiert: 16. Dezember 2021 15:18
Anzeige