Unterhaltung

Super-Mario-Tag: Wie der italienische Klempner im Aargau gefeiert wird

Super-Mario-Tag

Wie der italienische Klempner im Aargau gefeiert wird

· Online seit 10.03.2022, 17:22 Uhr
1983 tauchte Mario das erste Mal als titelgebende Videospielfigur auf – und zwar im Game Mario Bros. Seither hat der italienische Klempner von Nintendo die Welt erobert und setzt heute noch Millionen von Menschen in Nostalgie. Auch im Aargau.
Anzeige

Der 10. März ist ein kurioser Feiertag, es handelt sich nämlich um den Mario Day. Oder zu Deutsch: Der Super-Mario-Tag. Dieser findet am 10. März statt, weil die Schreibweise in den USA des Datums «MAR, 10» lautet. Diese erinnert optisch an die Schreibweise «MARIO». Deshalb feiert Nintendo sowie die Fans weltweit die Videospielfigur. Und auch im Aargau findet der Klempner mit dem auffälligen Schnauz nach wie vor grossen Anklang.

Royal in Baden schmeisst regelmässig eine Mario-Kart-Session

Das Kulturhaus Royal in der Stadt Baden führt seit einigen Jahren Mario-Kart-Turniere auf der Nintendo 64 durch – das «Royale Mario Kart Turnier». Dass eine von Nintendos Hauptfiguren am 10. März ihren grossen Tag feiert, wusste man im Royal nicht. "Um ehrlich zu sein, hören wir zum ersten Mal vom Super-Mario-Tag. Uns ist da zum Beispiel der internationale Frauentag vom 8. März geläufiger», sagt Alexandra Oster vom Royal-Team mit einem Zwinkern.

Die Game-Session im ehemaligen Kinogebäude in Baden wird dabei im Retrostil gehalten. Deshalb werden auch N64-Konsolen (Erscheinungsdatum 1996) abgestaubt und herausgeholt. «Für das authentische Feeling organisieren wir eigens für das ‹Royale Mario Kart Turnier› alte Fernseher mit Röhrenbildschirmen», erklärt Oster weiter. Diese kann das Royal jeweils mieten. Die Besuchenden würden sich dann aber in ihre ehemaligen Jugendzimmer zurückversetzt fühlen.

Riesige Kabelschlacht mit 48 Startplätzen

Für das virtuelle Retro-Rennen gibt es jeweils 48 Startplätze. Acht Personen sind dabei in einer Gruppe für die erste Vorausscheidung. Dabei wird an sechs Konsolen parallel im Konzertsaal gespielt und Punkte gezählt. «Die Vorbereitung dafür ist eine riesige Kabelschlacht, welche unser Haustechniker nur zu gerne bändigt. Er ist selbst begeisterter Fan und macht am Turnier jeweils mit», sagt Alexandra Oster vom Royal-Team weiter.

24 Personen qualifizieren sich dann für die zweite Runde. Die Gruppen werden anschliessend gemäss Spielplan neu zusammengesetzt. Das geht so weiter bis zum Finale. Dieses wird dann auf der grossen Kinoleinwand gespielt, inklusive Livekommentar. Wie so eine Finalrunde genau aussieht, siehst du im nachfolgenden Video.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Gamen für Ruhm und Ehre

Natürlich winken für die Gewinner des Martio-Kart-Turniers auch Preise. Laut dem Kulturhaus gibt es beispielsweise Gratiseintritte für Konzerte im Royal sowie Getränkegutscheine. Aber auch einen Pokal und Medaillen hätten man schon organisiert. «Den Teilnehmenden geht es aber hauptsächlich um Ruhm und Ehre», meint Alexandra Oster lachend.

Das nächste "Royale Mario Kart Turnier" im Royal findet übrigens am 26. März statt. Wenn also auch du dich mal im Wario Stadion, in der Bowsers Festung oder auf dem Regenbogen-Boulevard mit anderen Spielerinnen und Spielern messen willst, für zehn Franken bist du dabei. Frühzeitig anmelden lohnt sich, denn laut den Organisatoren sind die Abende stets voll. Es habe auch schon Wartelisten gegeben. «Es ist stets eine tolle Dynamik vor Ort. Die Teilnehmenden sind jeweils sehr ehrgeizig, aber der Spass steht ganz klar im Vordergrund.» Und egal ob Anfängerin oder nostalgischer Streckenkenner – das Publikum sei bunt durchmischt.

Werden am heutigen Super-Mario-Tag auch für dich Erinnerungen an den italienischen Klempner aus dem japanischen Hause Nintendo wach? Dann teile sie uns mit!

veröffentlicht: 10. März 2022 17:22
aktualisiert: 10. März 2022 17:22
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch