«Jung, wild & sexy»

«Wir waren dauerhaft betrunken» – Noah und Iris ziehen sich das Show-Finale mit uns rein

· Online seit 07.12.2022, 07:02 Uhr
In der sechsten und letzten Folge von «Jung, wild & sexy: Refilled» gibt es nochmals alles zu sehen. Noah und Iris aus dem Cast haben uns besucht, um die Folge gemeinsam mit uns zu schauen. Es gab viel zu lachen und spannende Hintergrundinfos aus dem Urlaub auf Zypern.

Quelle: ArgoviaToday / Michelle Brunner

Anzeige

Eine Woche voller Party und Dramen – und das vor laufender Kamera. «Jung, wild & sexy: Refilled» ist schon fast wieder vorbei. Aber eben erst fast. Für uns Grund genug, ein paar der Protagonisten einzuladen, um den krönenden Abschluss mit ihnen gemeinsam zu schauen. Die Folge ist geprägt von Gefühlsachterbahnen aller Art. Playboy Noah spielt eine zentrale Rolle dabei: Er selbst sorgt für regen Gesprächsstoff mitten auf der Tanzfläche. Neuzugang Angie scheint nämlich plötzlich Gefallen am Badener gefunden zu haben. Nachdem er ihre Twerk-Annäherungen erwidert, folgen brisante Szenen. Angie bekommt, was sie wollte. In seiner Reaktion ist er sichtlich peinlich berührt. Schämt er sich heute für seinen «Ausrutscher»?

Iris hingegen berichtet von einer berührenden Geschichte. In Folge fünf erzählt sie Edin von einer dunklen Zeit in ihrem Leben. Iris litt an einer schweren Depression, welcher sie nur schwer entkam. Auf Instagram erhielt die 21-Jährige viel positives Feedback für den Mut, ihre Leidensgeschichte zu erzählen. Sie scheint damit auch anderen geholfen zu haben.

Auf die Frage, ob die Zwei sich nicht im Nachhinein für ihren Auftritt schämen würden, verneinen beide. Sie hätten schon aufgepasst, was sie wirklich in die Kamera gesagt haben. «Wir haben das gemacht, was alle in unserem Alter machen. Der Unterschied ist, dass wir dabei gefilmt wurden», sagt Iris schmunzelnd.

Hier gibt es einen Vorgeschmack auf die letzte Folge:

Quelle: Oneplus

Was die jungen Wilden auf Zypern alles anstellen, siehst du in den ganzen Folgen exklusiv auf oneplus.

veröffentlicht: 7. Dezember 2022 07:02
aktualisiert: 7. Dezember 2022 07:02
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch