Ukraine-Konflikt

Auch Aargauer mit ukrainischen Wurzeln haben Angst

23. Februar 2022, 05:59 Uhr
Die Situation im Ukraine-Konflikt ist in den letzten 24 Stunden eskaliert. Wladimir Putin schickt seine Truppe in den Osten der Ukraine. Auch eine junge Aargauerin mit ukrainischen Wurzeln macht sich Sorgen.

Quelle: TeleM1

Sofiya Schweizer hat, bis sie 13 Jahre alt war, in der Ukraine gelebt. Heute wohnt die 21-Jährige in Suhr. Ihre Grosseltern und viele Kollegen sind aber noch in der Ukraine. Darum lösen die Bilder in ihr Angst aus: «Natürlich in erster Linie Angst um mein Land, um meine Mitmenschen. Ich meine, ich bin dort aufgewachsen. Ich habe so viele schöne Erinnerungen, die mich mit dem Ort verbinden.»

Ruhe bewahren

Trotz dieser Angst sei es für ihre Heimat keine neue Situation. Der Konflikt mit Russland läuft schon seit 2014. Doch erst jetzt erfahre davon die breite Öffentlichkeit. Daher versuchen die meisten Ukrainer ruhig zu bleiben, bis auf einige wenige: «Ich habe von ein paar Frauen gehört, dass sie bereit wären, die Ukraine auch militärisch zu verteidigen.»

(red.)

Quelle: Tele M1 / ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. Februar 2022 06:00
aktualisiert: 23. Februar 2022 06:00
Anzeige