Täterschaft flüchtig

Bankomaten-Sprengung in Buchrain LU: Anwohnerin hörte mehrere Explosionen

28. März 2022, 20:01 Uhr
Erneut wurde ein Bankomat in die Luft gesprengt. Dieses Mal erwischte es einen Raiffeisen-Automaten im luzernischen Buchrain. Wie viel Geld die Täter erbeutet haben, ist unklar.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Wie eine Anwohnerin gegenüber Tele M1 berichtet, haben die Täter den Bankomaten neben der Landi in Buchrain um 1.30 Uhr in der Nacht gesprengt. Insgesamt dreimal hat Carmen Domedi eine Explosion gehört. Die Luzerner Polizei geht aufgrund von Zeugenaussagen davon aus, dass mindestens zwei Personen bei der Sprengung involviert waren. Dies, weil die Zeugen zwei Personenwagen wegfahren sahen. Einer davon sei schwarz, der andere rot. Wie viel Geld erbeutet werden konnte, sei derzeit noch nicht klar.

Bankomat wurde erheblich beschädigt

Der Schaden am Raiffeisen-Automaten ist gross. Auch noch Stunden nach der Sprengung liegt der Geruch von Schiesspulver in der Luft. Die eindrücklichen Bilder siehst du im Beitrag oben.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 28. März 2022 20:45
aktualisiert: 28. März 2022 20:45
Anzeige