Videos

Das Festgelände nimmt Form an: Das Argovia Fäscht kann bald losgehen

#partyvomjahr

Das Festgelände nimmt Form an: Das Argovia Fäscht kann bald losgehen

· Online seit 25.05.2023, 05:28 Uhr
Die Aufbauarbeiten für das Argovia Fäscht sind in Wohlen schon seit Wochen in vollem Gange. Die Bühne steht und auch das Festzelt ist schon von Weitem zu sehen. Die Arbeiter und Arbeiterinnen geben alles, damit wir die #partyvomjahr feiern können. Wir haben den Check vor Ort gemacht.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

Bald schon werden Hecht, Seven, Joya Marleen und die Sportfreunde Stiller auf der grossen Bühne in Wohlen auftreten. Das Ausmass der Bühne ist gigantisch – 16'000 einzelne Teile, 16 Meter hoch und 66 Meter breit. Das Festgelände beim Wohler Waldhaus entwickelt sich immer mehr. Und das grosse Partyzelt, welches am Argovia Fäscht von wechselnden DJs unterhalten wird, steht auch schon.

Es gibt keine Abendkasse

Die Mitarbeitenden sind seit Tagen in den Aufbau eingespannt. «Wir arbeiten teils acht oder neun Stunden, manchmal sogar zwölf», berichtet ein Arbeiter gegenüber der Radio-Argovia-Moderatorin Vanessa Landert. Das weitläufige Festgelände soll somit optimal genutzt werden. Schliesslich werden am Argovia Fäscht am Samstag an die 20’000 Personen erwartet, so Festivalleiter Lorin Segrada. Am Freitag sollen bis zu 10'000 Besucherinnen und Besucher nach Wohlen kommen. Allerdings wird es keine Abendkasse auf dem Gelände geben. Tickets sind nur im Vorverkauf auf ticketcorner.ch erhältlich.

Laut Segrada laufen die Aufbauarbeiten planmässig. Jedoch mache der viele Regen und damit verbunden der aufgeweichte Boden den Aufbauarbeiten zu schaffen. Es bedurfte zusätzlicher Bodenplatten, um das Areal begehbar zu machen. Allerdings bedeutet dies auch, dass es in diesem Jahr kein Riesenrad geben wird. Der Boden mache ein Aufstellen unmöglich, heisst es.

Mit Bus oder Bahn aufs Festivalgelände

Das neue Verkehrskonzept sieht keine Parkplätze für Autos vor. Es soll nur für Velos Abstellplätze geben. Im Ticketpreis ist allerdings das Billett für den öffentlichen Verkehr inkludiert und umfasst alle Zonen der A-Welle als auch die Zonen 110, 111, 117, 154, 184 des ZVV. Zudem verfügt das Gelände über die Haltestelle Wohlen-Fuhlenbach. Die Besucherinnen und Besucher werden vom Bahnhof Wohlen her in einem der Shuttlebusse oder mit der Bremgarten-Dietikon-Bahn bis zum Gelände gefahren. Die Bahn baut dafür ihren Taktfahrplan aus und die Shuttlebusse fahren die ganze Nacht hindurch. Der Verkehr ab Bahnhof Wohlen bis zum Haupteingang des Festivals ist für Autos nicht gestattet – auch nicht für Elterntaxis, Taxis oder Uber.

Falls du dennoch mit dem Auto kommen möchtest, findest du hier die passende Park-and-Rail-Option für dich.

(sib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 25. Mai 2023 05:28
aktualisiert: 25. Mai 2023 05:28
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch