Videos

Das sagen Tasar und Enzler vor dem Cup-Knüller gegen Basel

FC Aarau

Das sagen Tasar und Enzler vor dem Cup-Knüller gegen Basel

· Online seit 16.09.2022, 05:58 Uhr
Am Sonntag trifft der FC Aarau in der zweiten Cup-Runde im Brügglifeld auf den FC Basel. Zwei Tage vor dem Cup-Knüller blicken FCA-Goalie Simon Enzler und Mittelfeldspieler Varol Tasar in der Argovia Morgenshow auf das kommende Spiel – und zeigen Moderatorin Vanessa Landert, wie man jongliert.

Quelle: ArgoviaToday / Mario Fuchs

Anzeige

FCA-Goalie Simon Enzler schaute die Auslosung für die zweite Runde des Schweizer Cups zu Hause vor dem Fernseher. Er hätte nicht gedacht, dass es der FC Aarau gleich in der zweiten Runde mit einem Brocken wie dem FC Basel zu tun kriegt. «Ich habe mir dann schon ein paar Gedanken gemacht. Aber das Brügglifeld wird sicher ausverkauft sein. Es wird ein cooles Spiel und ich freue mich auf den Match.» Und auch FCA-Mittelfeldspieler Varol Tasar freut sich auf die Partie: «Es ist immer noch der FC Basel – egal, ob es ihm gerade gut läuft oder nicht.»

Reist der FCB müde ins Brügglifeld?

Klar, der FCB ist der grosse Favorit, Aarau der Underdog. Trotzdem sieht Tasar für den FCA einen Vorteil: Die Conference League. Am Donnerstagabend spielten die Basler auswärts in Litauen gegen Žalgiris Vilnius. «Ich denke, dass Basel von der Reiserei etwas müde sein wird», so Tasar. Deshalb müsse der FCA von Anfang an wach sein. «Wir haben viel Qualität in der Mannschaft und wollen das Bestmögliche herausholen.»

Auf den Cupknüller gegen Basel wartet ein ausverkauftes Brügglifeld. Anpfiff ist am Sonntag um 15.30 Uhr. Auf ArgoviaToday halten wir dich auf dem Laufenden.

Eine Fussball-Lektion für Moderatorin Vanessa Landert

Natürlich liess es sich Argovia-Morgenshow-Moderatorin Vanessa Landert nicht nehmen, ein paar Fussball-Tipps von den FCA-Profis zu ergattern.

Quelle: ArgoviaToday / Mario Fuchs

Und so schlug sich Tasar im «Falsch isch richtig»

Quelle: ArgoviaToday / Mario Fuchs

(red.)

veröffentlicht: 16. September 2022 05:58
aktualisiert: 16. September 2022 05:58
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch