«Tagesgespräch»

Neue Co-Präsidentin der SP will «sozialen und ökologischen» Aargau

11. April 2022, 21:11 Uhr
Fünf Stimmen waren es, die für Nora Langmoen am vergangenen Wochenende den Einzug ins Co-Präsidium der SP Aargau bedeuteten. Im «Tagesgespräch» erklärt die SP-Politikerin aus Baden, wie sie die Partei in Zukunft gestalten will.

Quelle: Tele M1/Leonie Projer

Anzeige

Eigentlich waren sie das Aussenseiter-Duo: Nora Langmoen und Stefan Dietrich. Trotzdem reichte es zum Sieg – wenn auch nur ganz knapp. Die Freude über das Ergebnis ist immer noch gross: «Es ist immer noch wahnsinnig toll, dass wir gewählt worden sind», so Langmoen im «Tagesgespräch».

Nora Langmoen hat ein klares Ziel. Sie will sich «zusammen mit den Mitgliedern für einen sozialen und ökologischen Aargau einsetzen». Wie sie dies erreichen will, verrät sie im «Tagesgespräch» auf Tele M1:

Quelle: TeleM1

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / TeleM1
veröffentlicht: 11. April 2022 21:11
aktualisiert: 11. April 2022 21:11