Uerkheim

Vom Tellerwäscher schafft es ein ehemaliger Flüchtender zum Wirt

06.10.2023, 22:30 Uhr
· Online seit 06.10.2023, 20:44 Uhr
Logatharan Thangaraja ist einst aus Sri Lanka in die Schweiz geflohen. Damals begann er rasch in einer Küche zu arbeiten, wo er Teller spülte und Kartoffeln vorbereitete. Jetzt, 15 Jahre später, verwirklicht er seinen lang gehegten Traum und eröffnet sein eigenes Restaurant.
Anzeige

«Wie sagt man so schön, der Weg ist frei.» Am Freitagmittag war es für den ehemaligen Flüchtender Logatharan Thangaraja soweit, und er durfte in Anwesenheit des Uerkheimer Gemeindeammanns Herbert Räbmatter sein eigenes Restaurant eröffnen. «Ich bin nicht nervös aber es gibt viele Aufgaben zu erledigen», sagt der neue Wirt des Gasthofs Sonne in Uerkheim gegenüber Tele M1. Vor 15 Jahren musste der heute 43-Jährige aufgrund eines Bürgerkrieges in Sri Lanka in die Schweiz fliehen, wo er sich Schritt für Schritt vom Küchenhelfer nach oben gearbeitet hat. Nun geht sein Traum endlich in Erfüllung.

Mehr zu dieser Erfolgstory erfahrt ihr im Video oben.

(red.)

veröffentlicht: 6. Oktober 2023 20:44
aktualisiert: 6. Oktober 2023 22:30
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch