Anzeige
Spreitenbach

30-Jährige baut auf der A1 einen Unfall mit 1,7 Promille

13. Oktober 2021, 10:38 Uhr
Eine 30-jährige Autofahrerin hat am Dienstagabend auf der A1 bei Spreitenbach stark alkoholisiert einen Selbstunfall verursacht. Die Frau blieb unverletzt und musste ihren Führerausweis abgeben.
Die Kantonspolizei Aargau fand die stark alkoholisierte Frau nach dem Unfall in Spreitenbach.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Die Lenkerin war gemäss Augenzeugen in Richtung Zürich unterwegs und prallte gegen eine Leitplanke, wie die Aargauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Ohne anzuhalten fuhr sie weiter und verliess die Autobahn bei Spreitenbach.

Die Kantonspolizei fand den beschädigten BMW und die stark alkoholisierte Frau wenig später in Spreitenbach. Die Frau hatte umgerechnet 1,7 Promille Alkohol im Blut und muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Oktober 2021 10:40
aktualisiert: 13. Oktober 2021 10:38