Um Strom zu sparen

Acht Millionen Australier sollen Licht ausschalten

Lothar Lechner Bazzanella, 16. Juni 2022, 14:56 Uhr
Der australische Bundesstaat New South Wales kämpft mit seiner Stromversorgung. Um den steigenden Preisen entgegenzuwirken, hat der Energieminister die Bevölkerung nun aufgefordert, ihren Strom ganz einfach abzustellen.
Auch Sydney ist Strom derzeit so teuer wie nie. Die Politik sucht nach Lösungen.
© Imago

Australien hat seit letztem Sommer mit einer Stromkrise zu kämpfen. Drei Viertel der Elektrizität des Landes werden nach wie vor mit Kohle erzeugt. Und gerade die ist derzeit besonders knapp.

Zu Beginn des Jahres wurden einige Kohleminen in New South Wales und Queensland von Überschwemmungen heimgesucht. Gleichzeitig fielen weitere Minen wegen technischer Probleme aus, wie «BBC» berichtet. Dazu kommen steigende Energiepreise weltweit.

Lichter aus in Sydney

Der Bundesstaat New South Wales – zu dem auch die Metropole Sydney mit ihren rund vier Millionen Einwohner zählt – soll diesem Negativtrend nun mit einer simplen Massnahme entgegenwirken: Lichter ausschalten.

Der australische Energieminister Chris Bowen sagte diesbezüglich in einem Interview, die Menschen sollten jeden Abend zwei Stunden lang keinen Strom verbrauchen. «Wenn Sie die Wahl haben, wann Sie bestimmte Geräte einschalten, dann lassen Sie sie nicht zwischen 6 und 8 Uhr abends laufen», sagte er auf einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz in Canberra.

Extremer Preisanstieg

In Australien gibt es eine festgelegte Preisobergrenze von 300 australischen Dollar pro Megawattstunde. Diese wurde in letzter Zeit mehrfach erreicht. Weil aber die Obergrenze für mehrere Erzeuger unter den Produktionskosten lag, beschlossen diese kurzerhand, ihre Kapazitäten zurückzuhalten.

Am Mittwoch machten die Behörden dann einen noch nie dagewesenen Schritt: Sie setzten den Markt aus, legten die Preise fest und erklärten, die Erzeuger für die Unkosten zu entschädigen.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 16. Juni 2022 14:56
aktualisiert: 16. Juni 2022 14:56
Anzeige