Deutschland

Achterbahn-Züge prallen in Legoland ineinander – 31 Personen verletzt

11. August 2022, 19:44 Uhr
Am Donnerstag ist im Legoland Deutschland ein Achterbahn-Waggon auf einen anderen geprallt. 31 Personen wurden dabei teils schwer verletzt, darunter befinden sich zehn Kinder.

Im Legoland im deutschen Günzburg hat am Donnerstag ein Zug einer Achterbahn stark abgebremst. Daraufhin fuhr ein nächster Waggon auf. Mehrere Menschen befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls noch in den beiden Zügen, danach wurden diese evakuiert, schreibt das Nachrichtenportal «SWR3».

Beim Unfall der Achterbahn «Feuerdrache» wurden 31 Menschen verletzt – zwei davon schwer. Laut Angaben im Internet zählt die betroffene Bahn zu den Lieblingen unter den Besucherinnen und Besuchern des Freizeitparks. Unklar sei derzeit noch, wie es zum Unfall kam. Der Bereich um die Achterbahn ist laut der Polizei abgesperrt. Unter den Verletzten seien laut «20 Minuten» zehn Kinder, ein Jugendlicher sowie zwanzig Erwachsene.

Bereits am Samstag kam es in Deutschland zu einem Unfall in einem Freizeitpark. Dabei ist eine 57-jährige Frau aus einer Achterbahn gestürzt und erlitt tödliche Verletzungen. Auch dieser Unfall ist noch nicht geklärt.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 11. August 2022 17:35
aktualisiert: 11. August 2022 19:44
Anzeige