Dumm gelaufen

Autoknacker sperrt Komplizen in Fahrzeug ein

· Online seit 17.03.2024, 12:29 Uhr
Zwei Männer wollten auf einem Parkplatz in Deutschland ein Auto knacken. Als die Alarmanlage losging brach einer der Schurken in Panik aus und flüchtete. Der Zweite blieb am Tatort zurück – unfreiwillig.
Anzeige

Ein Autoknacker in der norddeutschen Stadt Bremen hat seinen Komplizen in Panik in einem Fahrzeug eingesperrt, als die Alarmanlage losging. Die beiden Männer hätten am Freitagabend auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums versucht, das Auto zu knacken, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Flüchtige kam mit eigenem Auto zurück

Als er die Alarmanlage gehört habe, habe der 51-Jährige die Tür zugeschlagen, so dass der 27-Jährige im Wagen eingesperrt worden sei.

Der 51-Jährige sei dann geflohen. Ein Zeuge habe die Polizei verständigt, die den Eingesperrten gefunden und festgenommen habe. Einige Zeit später sei der flüchtige Komplize mit seinem eigenen Auto am Tatort aufgetaucht. Ihn fasste die Polizei den Angaben nach ebenfalls.

Diebesgut sichergestellt

Bei der Durchsuchung seines Autos sei eine «bunte Mischung» aus mutmasslich gestohlener teurer Kleidung, für Diebstahl präparierte Taschen sowie Einbruchswerkzeug gefunden worden. Nun wird wegen versuchten Autodiebstahls und versuchten Ladendiebstahls ermittelt.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda/roa)

veröffentlicht: 17. März 2024 12:29
aktualisiert: 17. März 2024 12:29
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch